Hallo zusammen,

morgen ist es mal wieder soweit! Der Vorhang zur 57. Vorstellung Fussbalbundesliga hebt sich. Natürlich wiedermal im Süden der Republik, denn traditionell eröffnet der amtierende Meister die neue Spielzeit.

Mein Gefühl sagt mir, das es zur Saison 20/21 nicht im Münchener Vorort Fröttmanning stattfindet, sondern nicht so ganz weit weg von hier.

Nicht weil ich es schon lange satt bin, das die Bayern zu ihrer Pflichtveranstaltung auf den Balkon müssen, nein, mal ganz objektiv betrachtet, haben mich die frühzeitigen, gezielten Transfers der Dortmunder schon beeindruckt.

Da steckt ein Plan dahinter, und der wird auch öffentlich kundgetan. Da wird das Thema „Meisterschaft“ offensiv angegangen. Im Süden haben die momentan mehr mit sich selbst zu tun.

Sieben Klubs aus NRW gehen in der neuen Saison an den Start. Wenn es ganz schlecht läuft, sind es nach 34 Spieltagen plus Relegation nur noch vier.

Hut ab vor der Leistung der Paderborner, aber ob die auch für das Fussballoberhaus reicht, ist zumindest stark anzuzweifeln.

Auch für den großen „Effzeh“ wird die Rückkehr in die Eliteliga kein Selbstläufer. Da reicht es auch nicht aus wenn der „Dicke Pitter“ ein paar mal mehr läutet.

Der dritte Aufsteiger und absoluter Neuling Union Berlin, wird genau wie die beiden anderen ehemaligen Zweitligisten während der gesamten Saison eisern gegen den Abstieg kämpfen.

Gesellschaft wird ihnen Fortuna Düsseldorf leisten, genau wie Augsburg, Mainz, und fast schon „traditionell“ auch der SC Freiburg.

Und der S04? Der Blick auf den Spielplan verheißt nichts gutes. Samstag in Gladbach, dann in der Arena gegen die Bazis, eine Woche später wieder Heimspiel gegen Hertha. Letztere haben auch aufgerüstet und sind schwer einzuschätzen.

Ganz ehrlich: es droht wieder ein Katastrophenstart. Den gilt es zu vermeiden! Vor allem muss in der Arena mehr gepunktet werden. Hurra- und Zauberfussball erwartet niemand der einigermaßen realistisch ist, aber Kampf und Laufbereitschaft, die Grundtugenden des Spiels, das darf man aber schon erwarten.

Bekommt David Wagner das in in die Köpfe seiner Truppe geimpft, dann ist eine Platzierung um Rang 10 möglich. Wenn nicht, „darf“ wie in der vergangenen Saison gezittert werden.

Darauf kann ich sehr gut verzichten!!!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: