Hallo zusammen,

ein ehemaliger Aktiver wieder zurück auf Schalke, und das als Chefcoach. Drei Jahre soll David Wagner, auch Mitglied der legendären „Eurofighter“, versuchen, Königsblau wieder in ruhigeres Fahrwasser und in höhere Tabellenregionen führen.

Soweit, so gut. Stellt sich die Frage, mit welchem Co- Trainer, Torwarttrainer, Teammanager, auf der Insel war er das ja in einer Person, zumindest heißt es da so.

Und Spielermaterial? Egal, Vertrag bis 2022, hat übrigens Tedesco auch noch, und jetzt mach mal.

Immer wird von einer letzten Karte, die der Verein ziehen kann, oder der letzte Pfeil im Köcher gesprochen, auf Schalke schon zu oft. Da dürfte eigentlich schon garnichts mehr im Magazin sein.

Alle „Heilsbringer“ scheiterten am Ende nach einem kurzen Zwischenhoch kläglich. Konstanz über Jahre, dazu noch erfolgreich, das vermisst man auf dem Berger Feld, und jetzt soll ausgerechnet ein Bundesligatrainerneuling das königsblaue Ruder herumreißen.

Was bleibt auch übrig? Dieter Hecking wäre eine Möglichkeit gewesen, aber nocheinmal geht der FC Schalke 04 Risiko. Hinter den Kulissen ist offiziell noch nichts geklärt. Bentaleb und Mendyl weiter suspendiert. Ansonsten noch viel, viele offene Fragen.

Vielleicht kann David Wagner sie ja bald beantworten. Für ihn und dem S04 ist es zu wünschen.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: