Hallo zusammen,

auf und für den FC Schalke 04 wird Personal gesucht.      Managervorstandssportvorstandsmanager, Trainer.      Ob Busfahrer, Platz- und Zeugwart auch, entzieht sich meiner Kenntnis.        Aber warum denn so angestrengt suchen.      Einfach mal einen Blick, machen doch viele so knapp 20 Stunden pro Tag, in die „sozialen“ Netzwerke werfen.         Da sind Trääner, Menetscher usw. zu Hauf zu finden.        Jeder meckert über das, kritisiert dies, sogar Personalvorschläge werden da gemacht.           Also eine Findungskommison finden, die Leute findet, die dann die Richtigen finden.        Ist doch so einfach.         Die große Politik macht es doch vor.         Ratz fatz werden da in einem überschaubaren Zeitraum die Außen- und Innenverteidiger, äh Minister, ja sogar der komplette Kader gefunden.         Trainerin bleibt schon lange auf dem Posten, egal ob mit Erfolg oder ohne.                Junge, Junge, was da für ein Müll teilweise veröffentlicht wird geht nicht auf die berühmte Kuhhaut.                  Jetzt scheint der S04 wohl einen Nachfolger für Christian Heidel gefunden zu haben, da taucht auch schon ein Name für der Trainerjob auf.                Ein gewisser Herr Schmidt wird da genannt.     War mal in Leverkusen, trägt keinen Trainingsanzug.        Tedesco auch nicht an der Linie, aber soweit ich mich erinnern kann, Schmidt immer Sakko.         Nur eine unwichtige Notiz am Rande.           Aber was soll das jetzt vor einem sehr wichtigen Spiel Samstag gegen Düsseldorf?           Wie motivierend ist das für Tedesco?        Hat er bereits abgeschlossen mit S04 wo er weiß, das wenn es schief geht gegen die Rheinländer, er seine Koffer packen kann, spätestens wohl am Saisonende.         Aber das wiederum kann ich mir nicht vorstellen.        Wenn es schon soweit ist, das Namen gehandelt werden, und wer wen von da und da her kennt, dann wird auch ein Sieg über die Fortunen nicht weiterhelfen, es sei denn er ist klar und überzeugend, und es wird auch in den nächsten Partien gepunktet.         Die nächste Gelegenheit dazu wäre am kommenden Freitag in Bremen.          Da ist man in der augenblicklichen Verfassung nicht unbedingt Favorit, und es ist vielleicht einfacher auswärts das Ende einer Beziehung zu verkünden als im heimischen Wohnzimmer.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: