1. Hallo zusammen,

so ganz besinnlich werden die Weihnachtstage sportlich gesehen beim FC Schalke 04 nicht gefeiert werden können, aber der gestrige, verdiente Erfolg beim VfB Stuttgart sorgt zumindest für etwas Entspannung.          Hauptakteur Torwart Ralf Fährmann.       Mit einigen Paraden hielt er seine Truppe im Spiel, hätte sie aber auch mit seinen beiden katastrophalen Abspielen ins Hintertreffen bringen können.            Verheerend seine Aktion, als er den Ball dem Stuttgarter Angreifer praktisch auf dem goldenen Tablet servierte, und der es fertig brachte aus kurzer Distanz das ca. 12cm im Durchmesser starke Aluminiumteil, genannt Pfosten, zu treffen, anstatt den leeren Schalker Kasten.        Da war Ralle wohl schon zu sehr mit Weihnachten beschäftig und in seinen Gedanken hörte er den Engelschor „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“.         Zum königsblauen Glück befand sich der Stuttgarter Angreifen noch im Wettmodus um die nächste Getränkerunde nach dem Training: „Pfostentreffen“.            Wenn er es heute machen sollte, gehen bei zehn Versuchen garantiert acht daneben.          In der Kreisliga wäre es für ihn in diesem Spiel  garantiert gewesen.           Konnte dem S04 nur recht sein.          Skribski in den Angriff, und der eingewechselte Kutucu, das passte diesesmal,        und das Gomez immer noch torgefährlich ist, bewies er beim zweiten Schalker Treffer.      Wollen wir aber den Einsatz von Sane nicht verschweigen, der ihn mit seinem Kopfball zur Verlängerung in das eigene Tor „zwang“.         Wieder kein Platz für Rudy.       Warum auch? Gestern klappte es ja einigermaßen.        Nur die Konter müssen noch besser ausgespielt werden, dann wäre im Ländle auch noch ein höherer Sieg möglich gewesen.         Drei Punkte am Ende, die Königsblau erstmal kräftig durchpusten lassen, mehr aber auch noch nicht.                  Es bleibt nach wie vor viel zu tun bis zum 19. Januar 2019 wenn die VW-Truppe in der Arena halt macht.

Schönen vierten Advent und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: