Archive for Juli, 2018

Hallo zusammen,

er kam als Bundesliga-Neuling, führte den S04 zur Vize-Meisterschaft, bis ins DFB-Pokal Halbfinale, und tritt mit den Königsblauen ab September in der Königsklasse an.         Jetzt werden die Karten neu gemischt.       Er konnte sich im Rahmen des Möglichen den ein oder anderen neuen Spieler aussuchen, und hat nun Zeit eine schlagkräftige Truppe zu finden.       Aber wo landet der S04 im Mai nächsten Jahres?       Platz 2 war ja schon eine Überraschung,  mehr, obwohl sehnlichst gewünscht, geht nicht.       Wiederholung mehr als schwierig.       Am Ende ein Platz der erneut zur Teilnahme an der Champions-League berechtigen würde, wäre ein Erfolg.        Im DFB-Pokal mal wieder in Berlin den Pott in den Pott holen, das ist durchaus möglich, und wäre in der vergangenen Saison mehr als machbar gewesen.            Natürlich ist Tedesco auf sein Personal angewiesen.            Kann Naldo noch einmal annähernd so eine Saison wie die vergangene spielen?          Wie „funktionieren“ die Neuzugänge?        Kommt Breel Embolo endlich in Fahrt?      Bleibt Ralf Fährmann stabil?        Und, und, und.        Im Prinzip ..the same Procedure as every Year…          Die Pleite gegen Zweitligist Aue ist jetzt vor dem Trainingslager kein Weltuntergang, aber ohne Parallelen ziehen zu wollen, nach dem desaströsen Scheitern der DFB-Reisetruppe bei der WM,  schaut man doch etwas genauer auf solche Testspiele.        Auch wenn nach 300 Km Radfahren, das erklimmen der österreichischen Bergwelt, und sonstigen Teambuildingmaßnahmen die Beine schwer sind, man wird schon hingucken was da so läuft.          Natürlich werden Kantersiege gegen die Testspielgegener, so denn sie passieren sollten, auch nicht übermäßig bewertet.        Es klingt abgedroschen, aber Domenico Tedesco bewegt sich auf einem ganz schmalen Grat.       Der ist auf Schalke immer schmal, aber jetzt noch ein wenig schmaler.          Es wird sich das Wettbüro, das den Schalker Coach ganz oben für die erste Trainerentlassung der Saison führt, schon etwas dabei gedacht haben.           Ich hoffe es liegt völlig daneben, und hat Recht mit dem Drittplazierten.         Wer das ist?         Der neue Chefcoach an der Säbener Straße.       Er wird wohl nicht der erste sein, aber ich kann mir nicht vorstellen, das er die Saison komplett durchsteht.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

es ist 5.30 Uhr.    Die Tasse Kaffee auf dem Balkontisch, und der Blick gen Himmel gerichtet.   Es ist hell, aber die Temperaturen sind angenehm. Das Außentermometer zeigt knapp 26° an.      Das wäre mal schön wenn es so bleiben würde.  Aber da ist wohl mehr der Wunsch der Vater des Gedanken.       Ein Lob muss man den gestrigen Akteuren beim Hobbyliga-Turnier im Rahmen des Autohaus Exellence Cars Sommercup zollen.     Nur eine Mannschaft hatte im Vorfeld abgesagt, so das 10 Teams bei den hohen Temperaturen um die Pokale kämpften.      Am Ende setzte sich im Finale die Firma Heckmann gegen den Titelverteidiger Fa. Alfred Pieper mit 2:0 durch, und stellte auch den besten Torhüter des Turniers.     Die Torjägerkanone sicherte sich Manuel Kampmann vom Autohaus Exellence Cars im Stechen gegen David Moosburger von der Firma Heckmann.       Beide hatten im Laufe des Turniers jeweils 5 Treffer erzielt.      Gute Besserung auch an dieser Stelle noch einmal an die Verletzten, die vorsichtshalber zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht wurden.             Heute geht es ab 13.00 Uhr mit dem Hauptturnier weiter.              Sechs Mannschaften von Bezirks- bis Westfalenliga kämpfen in zwei Gruppen um den Sieg.     Das Finale ist für 19.00 Uhr geplant.    Titelverteidiger ist der TuS Germania Lohauserholz.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

P.S.: Das Foto ist von 6.15 Uhr😉

Hallo zusammen,

Neuzugang Salif Sane von Hannover 96 freut sich auf seine Zeit beim S04.      Schalke hat die besten Fans, super Stadion usw.     Hört sich, ohne jemandem nahe  treten zu wollen,  irgendwie immer gleich an.       Er mag das ja durchaus ernst meinen, trotzdem klingt es für mich schon abgedroschen.       Ja, ich nörgel wieder herum am frühen Morgen, aber ich meine ja auch nur.      Hört sich genauso fad an😉.       Wenn alles so funktioniert wie wir uns das vorstellen, dann hätte der S04 demnächst zwei richtige Hünen im Abwehrzentrum.       Sane misst 1,96m, Kollege Naldo bewegt sich ebenfalls in dieser Höhenregion.         Da könnte den Gegnern der Gedanke kommen die Schalker Abwehr flach auszuspielen, aber selbst als „Bodenpersonal“ sind die beiden mehr als tauglich.         Bleibt aber immer noch die Frage nach der linken Abwehrseite.       Ein möglicher Kandidat, Cyborra, wurde jetzt verkauft.          Ich vertraue da der sportlichen Leitung, die wohl der Meinung ist, das es jetzt noch nicht reicht für die Ansprüche der Königsblauen.       Noch ist aber keine Lösung gefunden.         Auch da darf man gespannt sein wie letztendlich der Schalker Abwehrblock aussehen wird.        Außerdem ist das Transferfenster noch bis zum 31. August geöffnet.       Da ist schon der erste Spieltag der neuen Saison gelaufen.        Eine Regelung die mich schon seit Jahren nervt.        Spätestens am 1. August sollte Schluss sein, und die Wintertransfers ebenfalls abschaffen.       Ich weiß das es Wunschdenken ist, das wohl nie eintreffen wird, aber es ist nun mal meine Meinung.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

P.S.: Heute ist das eingetroffen, mit dem ich vor einigen Jahren, nach dem Start dieses Blogs nie gerechnet hatte:   es ist mein 2.000 Beitrag den ich geschrieben habe.       Ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich beim WA bedanken, das ich hier über „meinen“ FC Schalke 04 und ab und zu auch anderen Themen schreiben durfte, und hoffentlich auch weiterhin noch darf, denn es steht wieder eine spannende Saison an, mit dem S04 in der Champions-League.        Vielen Dank auch an alle die mein „Geschreibsel“ bislang gelesen haben, und es in Zukunft auch hoffentlich weiterhin tun werden.       In diesem Sinne, bis dann!

Hallo zusammen,

kühl ist anders in den vergangenen Tagen. Im Sauerland feierte meine liebe Partnerin gestern Abend das absinken der Temperatur auf 17,5 Grad.      „Traumwerte“😊!        Aber ich sagte schon im Winter, als wir das Schneechaos in Meck-Pomm live miterlebten, es soll sich im Sommer keiner beschweren wenn die Sonne dann mal ein paar Tage brennen sollte.         Zugegeben, jetzt sind es schon ein paar Tage mehr.        Gerade kommt der aktuelle „Temperaturbericht“ aus dem Sauerland rein: 14,7 Grad um 6.54 Uhr.          Hier nicht dran zu denken.      Trotzdem rollt der Fußball seinen gewohnten Gang.       Vorbereitungszeit überall.       Bei den Amateuren ist jetzt Hochzeit der Turniere.     Trainingseinheiten unter Wettbewerbsbedingungen.        Der TuS Wiescherhöfen ist da im Dauereinsatz.      Morgen Halbfinale in Werne, am Samstag 28.7. Gastgeber bei der 3. Auflage des Autohaus Exellence Cars GmbH & Co KG-Hamm Sommercup 2018 auf der TuS-Kampfbahn an der Wielandstraße.       Wenn das morgige Spiel erfolgreich gestaltet wird, dann winkt auch noch das Finale am Freitag beim Werner SC.         Da wird so manches Trikot durchgeschwitzt.      Nicht jeder hat die Hightech Shirts wie es die Profivereine haben.             Da darf ordentlich geschwitzt werden, aber bei diesen Temperaturen ist es eh egal was man anhat, bewegt man sich, läuft die „Suppe“ so oder so.       Auch beim S04.      Ohne Benni Höwedes, der in den Planungen von Trainer Tedesco keine Rolle mehr spielt.      Schade irgendwie, aber der Coach wird seine Gründe haben.       Eigentlich liegen die auf der Hand: Benni ist zu verletzungsanfällig.          Okay, Spieler wie Baba sind gefühlt nur zur Reha hier auf Schalke.       Es wird eine heiße Saison für Tedesco.         Ich habe gestern nur mal kurz in die Nachrichtenlandschaft geschaut, aber habe ich da gelesen das Tedesco irgendwo bei irgendwem als Nummer 1 für den ersten Trainerrauswurf der Saison 2018/19 gehandelt wird?      Neu-Bazi Kovac auf Rang drei.         Das kann ich mir gut vorstellen.      Aber Tedesco?   Nichts ist unmöglich.      Der Start wird es ausmachen.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

P.S.:   Kurzer Nachschlag. Ich werde mich hüten etwas zum Rücktritt des ehemaligen Nationalspielers Mesut Ö. zu schreiben oder zu kommentieren, aber heute morgen ist mir ein Kommentar in unserer Zeitung aufgefallen. Die Schlusssätze:   „Diese Affäre kennt am Ende fast nur Verlierer.   Denn Özil ist zur Reizfigur geworden.     Dabei war und bleibt er ein Vorbild für viele türkischstämmige Jugendliche.       Mit seinem Rücktritt gewinnt nur der Populismus.“     Ich frage mich, Vorbild für was?      Da gibt es wohl mehere Möglichkeiten.

 

 

Hallo zusammen,

Was, wenn der Ball ein Würfel wär?

Dann würd er ungern rollen.

Er rollte weder hin noch her,

Er würde liegen wollen.

Doch wär ein Ball, der gerne ruht,

Denn sportlich akzeptabel?

Es hieße statt „Der Ball läuft gut“:

„Der Ball läuft miserabel.“

Auch Köpfen wäre ungesund.

Das Ziel wär: Ballvermeidung.

Drum machte man die Bälle rund,

Welch richtige Entscheidung!

(Thomas Gsella)

Nun ist er also rund, und jetz‘?

Ab mit dir ins gegnerische Netz. (R.A.)😉

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 

 

 

 

Hallo zusammen,

der königsblaue Kader bereitet sich auf die neue Saison vor.      Wie in jedem Jahr sind auch wieder hoffnungsvolle Talente dabei die es in den Profikader schaffen wollen.      Talent alleine reicht aber nicht, wie die Vergangenheit gezeigt hat.          Viele sind ausgeliehen worden um Spielpraxisvzu sammeln, einige sogar verkauft, meist an Zweitligisten, was ja nichts negatives ist, nur für den ganz großen Wurf hat es bislang nicht gereicht.            Liegt es an den hohen Erwartungen die man in einen jungen Nachwuchsspieler setzt?         Fehlt die Zeit um einen jungen Spieler sich zu entwickeln weil der Erfolgsdruck seitens des Vereins immens hoch ist?        Der S04 spielt in der kommenden Saison in der Champions League,  und das soll im besten Fall auch in den kommenden Jahren so sein.         Da ist der Sprung von der A-Jugend hinauf auf das internationale Parkett schon gewaltig.            Drei Jungs könnten es jetzt schaffen wie aus GE zu hören ist.       Einer davon ist Lennart Czyborra.     Das Pech von Bastian Oczipka und Baba könnte für ihn zum Glücksfall werden.       Beide fallen noch eine gewisse Zeit aus, bei Baba wird es wohl noch etwas länger dauern, und somit wird es auf der linken Abwehrseite der Königsblauen schon sehr überschaubar.        Sollte Tedesco auf ihn setzen, wünschen wir ihm einen super Einstand, und den anderen natürlich eine baldige Genesung.            Vielleicht schafft es ja mal wieder wenigstens einer aus der Knappenschmiede den Sprung zu den „Großen“.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Frankreich tritt die Nachfolge der DFB-Versager an.      Ein Finale mit vielen Wenn’s und Über’s.         Wenn Kroatien in der schwungvollen Anfangsphase,  in der die Franzosen das gegnerische Tor nur mit dem Fernglas sahen, in Führung geht, wenn der argentinische Schiri nicht auf die Griezman-Schwalbe hereinfällt , sondern dem Franzosen Gelb für seine Falleinlage gibt,   wenn die Kroaten einen Torwart gehabt hätten, und, und, und.          Die Franzosen waren mit ihrem jungen Team abgezocktes, und Kroatien verpasste es in der Anfangsphase den Weh zum Titel zu ebnen.       Zu dem vielleicht vorentscheidenden Elfmeter kann man natürlich geteilter Meinung sein, aber ich habe mich da an eine Aussage erinnert die man im Fußball immer wieder hört:  man muss da auch das nötige Fingerspitzengefühl haben.       Und das hatte der Schiedsrichter nicht.      Er schaute sich die Videosequenzen ein paar mal an, wollte gehen, ging noch mal zurück, und zeigte auf den Punkt.        Es stand zu diesem Zeitpunkt 1:1.             Wenn er auf Eckball entschieden hätte, hätte er niemandem wehgetan, und seine Fehlentscheidung mit dem Freistoß die zum Eigentor durch Mandzukic führte, einigermaßen ausgeglichen.         Klingt nach Fußballromantik, aber das hätte einen guten Schiri ausgemacht, und seine Nominierung für ein WM-Finale nachvollziehbar gemacht.         So sollte er in Zukunft als Unparteiischer in Argentinien bleiben und Rinderreiten mit Maradonna bewerten.        Umso unverständlicher für mich, das Dr. Felix Brach nach nur einem Spiel wieder nach Hause musste,  angeblich auch wegen Fehlentscheidungen.           Sehr seltsame Sichtweise der Fifa-Verantwortlichen.        Aber was soll man von diesem korrupten Haufen aus der ach so neutralen Schweiz auch anderes erwarten.         Um es klar zu stellen, Frankreich ist nicht unverdient Weltmeister geworden, aber das Finale hatte wieder seine Themen.         Nur werden wir in Zukunft wohl mehr über den DFB und seinem Personal diskutieren als über das Finale in Moskau.       Vier Jahre ist jetzt Zeit, dann reden wir über die Weihnachtsmarkt-WM in Katar.        Jetzt gilt das Interesse aber wieder der heimischen Liga und dem S04.          Dann suche ich mir irgendwann noch jemanden der mir Nations-Cup und EM-Quali für das Turnier 2020 in ganz Europa verständlich erklärt verständlich erklärt.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 

Hallo zusammen,

irgendwann in den frühen Abendstunden MESZ ist die 21. Fifa Fußball-WM in Russland Geschichte.      Zuvor wird im Luschniki geklärt wer Nachfolger des kläglich gescheiterten DFB Haufen wird.         In den vergangenen Tagen wurde in den Gesprächen an den verschiedensten Orten Frankreich als Favorit ausgemacht, keine Überraschung, aber im nächsten Atemzug war dann auch zu hören, …den Kroaten würde ich es gönnen…        Trotz mehrmaliger Verlängerung und Elfmeterschießen, bei der Balkantruppe schießt das Adrenalin in Stosswellen durch den Körper.       Sie sehen die riesige Chance, die so schnell wohl auch nicht wieder kommt, ein kleines Land ganz groß in den Fokus des Weltfußballs zu stellen.         Ideal wäre wenn Modric und Co.in Führung gehen würden, das würde die Truppe noch heißer machen.         Eine frühe Führung der Franzosen könnte andersrum in einem Debakel für die Rot-Weiss-Blauen enden.          Das ist dann eine Kopfsache.         Man kann jetzt philosophieren wie man will, und das ist ja das Schöne am Fussball, man kann ihn nicht berechnen.        Ich habe bei diversen Tippspielen auch alle Möglichkeiten durchgespielt, und mir würde ein Sieg des vermeintlichen Außenseiters nach einem historisch langen Elmeterschießen als „Warm up“ vor dem „Tatort“ schon gefallen 😉.         Vorher geht es noch auf die TuS-Kampfbahn an der Wielandstraße.       Dort hat unser Landesligist TuS 1910 Wiescherhöfen den Oberligisten Rot-Weiß Ahlen ab 13.00 in einem Vorbereitungsspiel zu Gast.        Für Fussball ist also gesorgt.         Das Wetter scheint auch mitzuspielen, und der S04 hat neue Trikots.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage. Glück Auf!

R.A.

 

Hallo zusammen,

die Queen hätte sich gefreut, wenn sie nach 52 Jahren noch einmal einen WM Pokal auf der Insel sehen könnte.      Sie persönlich kannte ja noch die alte Trophäe, den Cup Jules Rimet,  der nach dreimaligen Gewinn in den endgültigen Besitz der Brasilianer überging.           Aber diese Freude würde ihr von den Kroaten verwährt.         Mandzukic‘ zweiter Schuß auf  des englische Tor brachte in der 109. Minute das Aus für die Three Lions.        Dabei begann es optimal für die Engländer.       Nach fünf Minuten schon die Führung durch einen zwar sehenswerten aber auch haltbaren Freistoss.     Danach verpasste es die Truppe von der Insel den Schockzustand der Kroaten auszunutzen und vergab mehrere gute Gelegenheiten das Spiel schon vor der Pause in eine vorentscheidende Richtung zu lenken.           Dann kam was kommen musste.         Die Engländer verloren den Faden, und wie aus dem Nichts der Ausgleich, und in der Verlängerung dann der endgültige K.o.         Am Ende verdient für die Balkantruppe, aber auch genauso unnötig das Ende im Halbfinale für die Briten.       Sie haben dennoch überrascht, und ein gutes Turnier gespielt.          Die Kroaten dürften jetzt soviel Adrenalin im Blut haben, das die Franzosen das Finale nicht als Selbsläufer ansehen sollten, sonst wird es ein Fiasko für die Grand Nation.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Frankreich ist im WM Finale.    Nicht überraschend, aber überraschend hochverdient.       In der ersten Viertelstunde der Partie sah es nach einem richtig guten Halbfinale aus in dem die Belgier den besseren Start erwischten.      Wir meinte mein Kumpel sinngemäß:  Baguette gegen Pommes scheint gut zu werden.       Er hatte ja nicht ganz unrecht.       Es schien gut zu werden.        Aber irgendwie bekam man im Laufe der Partie immer mehr den Eindruck das den Belgiern irgendwie die Luft ausging.       Kevin de Bruyne kam gar nicht ins Spiel, und nach dem Führungstor der Franzosen hatten die Belgier keine Antwort parat.           So blieb das ganz große Spektakel aus, und Baguette hat schon mal am Finaltisch Platz genommen.          Wer folgt?    Fish and Chips oder Pleskavica?      Gin oder Julischka?      Also England oder Kroatien.         Mein Kumpel meinte ja das die Franzosen, bzw. die Belgier die technisch besseren wären.      Das war vor der gestrigen Partie.          Technisch dagegenhalten könnten die Kroaten, und die Engländer sind jetzt so geladen voller Euphorie und können mittlerweile auch Elfmeterschießen.        Ich meinte ja gestern Abend, das der Sieger des heutigen Halbfinales Weltmeister wird.        Das meine ich auch heute noch.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

P.S.:    Keine Panik, der S04 trainiert auch schon wieder, aber damit geht es nach der WM weiter😉.