Hallo zusammen,

das ist jetzt keine niederschmetternde Kritik, aber viel mehr war es auch nicht.       Wie heißt es bei diesem Wettbewerb?         Richtig, und genau das gelang dem S04.       Eine Runde weiter durch das Burgstaller-Tor.        Es war auch nach zehn Minuten schon das Highlight der Partie.            Natürlich hatte Königsblau auch Glück bei einem Lattentreffer der Wölfe, und einmal klärte Goretzka auf der Linie.               Vor dem Spiel lief auf dem Würfel das Pressegespräch vom Vortag, und da bemängelte Trainer Tedesco unter anderem das Konterspiel seiner Mannschaft.        Da müsse dran gearbeitet werden.         Leider auch nach der gestrigen Partie.            Da fehlt den Schalkern der Zug zum Tor, und ein vernüftiger Abschluss.       Gegen einen stärkeren Gegner als gestern kann das auch schon mal in die berühmte Hose gehen.           Zum Glück reichte die frühe Führung diesesmal, und über das gesamte Spiel gesehen auch verdient.           Jetzt fehlt am Sonntag im Deutschen Fußballmuseum nur noch etwas Losglück um Berlin ein Stückchen näher zu kommen.              Auf jeden Fall wird es bei den Halbfinale dann wohl wärmer sein als es gestern in der Arena war.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf !

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: