Hallo zusammen,

„Wir werden uns den Arsch aufreißen „, waren die Worte von Leon Goretzka vor dem morgigen Gastspiel des S04 an der Weser.        Das sollten Sie auch tun, denn mit einer ähnlich blutleeren Vorstellung wie in Hannover, wird es ein unangenehmes Bad in der Weser geben.          Bei den Ansprüchen die die Schalker ja eigentlich in jeder Saison haben, muss einfach ein Dreier her.      Der S04 muss wieder auf die europäische Fußballbühne.             Wenn ich mir da den ersten Spieltag in Champions- und Europa League noch einmal vor Augen führe, graut es mir.          Na klar, diese Vereine haben die sportliche Qualifikation durch ihre Leistungen in der Vergangenen Saison geschafft, der S04 verdientermaßen eben nicht, aber was jetzt kommt, könnte zu einem Debakel werden.            Selbst die mindest Viertelfinale Garanten in der CL aus dem tiefen Süden der Republik, haben sich zu einem Sieg gegen einen Gegner der eine Stunde in Unterzahl spielte, gequält.             Unseren Nachbarn von der B1 droht der „Abstieg“ in die EL.             Bei Leipzig weiß man noch nicht wie das Remis einzuschätzen ist.        Hoffenheim’s   Auftritt gestern,  na ja, und Hertha, kein Kommentar.     Köln eine Halbzeit auf dem Platz stark, reicht aber nicht.                        Allein das sollte Ansporn genug sein sich den, wie von Goretzka gefordert, Allerwertesten aufzureißen,  um es in der nächsten Saison besser zu machen.               Ein Erfolg in Bremen wäre schon wichtig, denn beim nächsten Heimspiel am kommenden Mittwoch ist der deutsche Rekordmeister zu Gast in der Arena.

Tschüß bis die Tage

R. A.

 


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: