Hallo zusammen,

Benedikt Höwedes verlässt den S04.        Überall gibt jeder seinen Kommentar dazu ab.         Und selbst die Kommentare werden kommentiert und die wiederum auch noch.        Höwedes selbst hat auch geschrieben und sich damit als Spieler verabschiedet.   Fan will er bleiben.         Reisende könne man aufhalten sein Seitenhieb auf Trainer Tedesco der Benedikt Höwedes, sagen wir es mal drastisch, rasiert hat.        Ein  schmaler Grat auf dem der Tainerneuling da wandelt, besonders wenn so ein Superfußball wie in Hannover gespielt wird.         Ich möchte nicht auch noch meinen Senf dazu geben, im Prinzip ist ja auch alles gesagt, und auch Benni hätte den Kampf, da er ja wohl wieder fit ist, annehmen können, aber das jetzt auch noch sein ehemaliger Mannschaftskollege Naldo meint er müsste etwas sagen, das ist für mich unverständlich.          Ist das der Beginn einer unrühmlichen Schlammschlacht?             Außenstehende, denen es sowieso schon für Schalker Verhältnisse viel zu ruhig war in letzter Zeit, wittern jetzt wieder neue Nahrung.            Könnte ich sogar nachvollziehen.           Stoff genug gibt es ja.       Mit Max Meyer geht nach der Saison der Nächste ohne das der S04 einen Cent sieht, um dann 28,29jährige, hier kaum jemanden bekannte Spieler für teuer Geld zu holen.         Auch das passt zum S04.                Ich wollte diese Saison mal ganz locker angehen, ist ja fast unmöglich, ich weiß,  mit meiner Tochter schauen was da so an Königsblauen Zukunft auf uns zu kommt, aber die „Ereignisse“ der letzten Tage lasen meine Vorfreude gen Null sinken.          Mal kurz zusammengefasst, es hat sich nichts geändert auf dem Berner Feld.          Vielleicht mal ein Parkplatz mehr oder ein neues Trikot im Fanshop, aber sonst?          Zu Manager Heidel lasse ich mich mal jetzt nicht aus, sonst wird mein Kaffee noch kalt und der Tag ist um.           Jetzt habe ich gut eine Woche Zeit mir zu überlegen wie der Sonntag an dem der S04 gegen den nächsten Aufsteiger spielt, gestaltet wird.

Tschüß, bis die Tage

R. A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: