Hallo zusammen,

das war wie gewohnt was der S04 am Sonntag da in Hannover abgeliefert hat.        Kein Drang nach vorne, keine richtige Torchance gegen den Aufsteiger, dem ein Patzer in der Abwehr reichte um das Spiel zu entscheiden.         Sehr dünn für die am ersten Spieltag noch hochgelobte Tedesco Truppe.        Als Kummer gewohnter Anhänger der Königsblauen ist man natürlich enttäuscht,  und stellt im ersten Anflug von Wut fest, alles wie gehabt.             Vielleicht etwas vorschnell, aber man hat ja so seine Erfahrungen.            Es muss schon sehr viel Überzeugungskraft her, um mir zu erklären, das di Santo im Sturm jetzt der Heilsbringer werden soll.       In der letzten Saison manch mal gar nicht im Kader, gehört er jetzt wohl zur Stammformation.            Ist ja auch weiter keiner da, könnte man jetzt boshaft meinen, und die die da sind, werden verliehen oder verkauft.           Vielleicht ist mir das als stinknormaler Fan auch etwas zu hoch.               Schließlich habe ich keinen Fußballlehrer in Köln gemacht, bzw.irgendwelche A,B oder C Lizenzen.           Vielleicht ist das ja auch der Grund, warum ich das ein oder andere Geschehen auf und neben dem Platz nicht so ganz nachvollziehen kann.          Was bleibt uns also übrig?                     Genau, wie immer denen Vertrauen die den ganzen Tag mit der Mannschaft arbeiten.              Da sind wir Fans ja konsequent, das machen wir ja schon seit Jahrzehnten.          Nur wird es langsam mal Zeit, das sich das auch mal tabellarisch bemerkbar macht.          Leon Goretzka meinte ja, das sie noch ganz am Anfang stünden, und noch Zeit bräuchten.         Dann soll er sich mal die Zeit nehmen, auch über 2018 hinaus bei Königsblau.         Werde zum Leader!

Tschüß, bis die Tage

R. A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: