Hallo zusammen,

da hört es auf!   Was da in Dortmund passiert ist, ist nicht nur feige, sondern nimmt mittlerweile Dimensionen an, die anscheinend nicht mehr zu kontrollieren sind.        Das es keinen 100%igen Schutz geben kann wissen wir alle.      Aber wie mitlerweile agiert wird, muß noch mehr zum nachdenken führen.             Alle Beteiligten können heilfroh sein, das nicht mehr passiert ist.            Was wäre denn, wenn es Tote zu beklagen gegeben hätte?           Wäre dann dieser geldgierige Scheißhaufen Uefa so gnädig gewesen und hätte trotz der anderen Spiele auch um 20.45h anstoßen lassen?         Ein Tag Pause reicht da nicht aus.        Die Beteiligten werden auch noch länger brauchen.              Der Terminstress, der immer wieder angeführt wird, haben sich die Hohlköppe mit Sitz in der Schweiz doch selbst zuzuschreiben.                   Warum muß z.B. ein Achtelfinale über Wochen hingezogen werden?          Hinspiele Dienstag und Mittwoch, dann die Rückspiele genauso und fertig.         Von mir aus auch noch trennen wie bei der Europa League, 19.00 und 21.00, dieses dämlichen fünf Minuten kann man sich da sparen.              Geht wohl alles nicht aus reiner Geldgier und das Interesse der Sponsoren.        Scheiße!!! Große Scheiße!!! Sorry.              Was wäre denn, wenn der BvB nicht angetreten wäre, was ich durchaus hätte verstehen können?          Disqualifikation, Prämien weg, und wohlmöglich noch eine Sperre.             Wie es den Beteiligten geht fragt da niemand.                 Ich hatte mich schon aufgeregt als der S04 damals  das Spiel in der Champions League abends spielen musste, nachdem nur noch über die Katastrophe am World Trade Center berichtet wurde.       Keine Hymne, Geisterstimmung, 0-2 Pleite, und am nächsten Tag wurden alle Spiele abgesagt.          Ich könnte ausrasten wenn ich an diesen hohlbirnigen Quadratschädelhaufen in Nyon denke.                      Der BvB hat gestern versucht das beste aus der Situation zu machen, obwohl sie eigentlich garnicht wollten, auch die Fans haben super reagiert.         Respekt für diese Leistung, besonders für die mentale.               Das Ergebnis ist da fast schon zweitrangig.         Aus sportlicher Sicht ist ja noch nicht alles gelaufen, aber je mehr Einzelheiten dieser wahnsinnigen Tat zu Tage kommen, umso mehr wird es auch die Spieler noch erreichen.            Da ist es mit einer Nacht drüber schlafen nicht getan.          Das kann ein Faden werden, der in dieser Phase der Saison noch unangenehm lang gesponnen werden könnte.           Ich hoffe für alle Beteiligten das es nicht so kommt, aber einfach Trikot an und auf den Platz wird weiterhin nicht einfach sein.            Auch wenn es „abgezockte“, hochbezahle Vollprofis sind, in erster Linie aber sind sie Menschen.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

P.S.:  Ach ja, der S04 ist heute in Amsterdam zu Gast.  Hinspiel Europa League.     Hoffentlich problemlos


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: