Hallo zusammen,

noch ein paar Stunden und 2016 ist Geschichte.           Als S04-Blogger kann ich aus sportlicher Sicht nur sagen, ganz schnell abhaken.                  In der Europa-League läuft es ja, im DFB-Pokal ist man noch dabei, aber im Kerngeschäft Bundesliga hinken die Königsblauen doch meilenweit hinter den eigenen Ansprüchen hinterher, und zwar soweit, das der Blick zunächst einmal nach unten gerichtet werden muss.                 Auch wenn es niemand in der großen Fangemeinde hören will, jetzt müssen im neuen Jahr schleunigst Punkte gesammelt werden, damit man nicht richtig offiziell von Abstiegskampf reden muss.                       Fünf Punkte Vorsprung sind es noch auf den HSV auf Relegationsplatz 16.                    Dahinter liegt noch Ingolstadt, und die erscheinen zum letzten Hinrundenspiel am 21. Januar in der Arena.                        Ich male jetzt hier keine weiteren möglichen Szenarien aus, sonst wird der für 0.00 Uhr kaltgestellte Sekt jetzt schon sauer.             Natürlich ist die Verletztenlistenliste mal wieder unglaublich lang.               Gerade die Hoffnungsträger, die neu geholt worden sind führen diese an.            Embolo und Coke, ja das ist der zweimalige Europa League Sieger,   liegen genauso flach wie Torjäger Klaas-Jan Huntelaar.                  Da möchte man mit Lasogga das Loch  ja kurzfristig stopfen.               Meine Meinung dazu habe ich bereits kundgetan.                Dann die Sperren, die immer im ungünstigsten Zeitpunkt kommen, und ganz ehrlich, manchmal Startaufstellungen  wie z.B. in Hamburg, die aus meiner Sicht aufgrund der Tabellensituation nur schwer nachvollziehbar waren.                          Aber ich bin ja auch kein Cheftrainer mit Lizenz.                    Bleibt zu hoffen das es in 2017  sportlich wieder runder läuft, und die Verletzungen ausbleiben, genau wie bei Ihnen.                  Kommen Sie gesund in das neue Jahr und bleiben es auch.                    Danke an alle die mein Getippe verfolgen und mich auch darauf ansprechen.            Ich freue mich schon auf 2017.        In diesem Sinne, guten Rutsch, und

tschüß, bis zum nächsten Jahr

R.A.

 


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: