Hallo zusammen,

im letzten Gruppenspiel die erste Pleite. Ausgerechnet gegen die Brausetruppe.        Aber das war vielleicht sogar einkalkuliert, denn nur Kapitän Höwedes stand aus der Stammformation in der königsblauen Reisetruppe beim Anpfiff auf dem Feld.                Das aber auch nur, weil er am Sonntag gegen Leverkusen  augrund seiner fünften Gelben Karte fehlt.             Etwas durcheinander das ganze da in Salzburg.                    So beeeindruckent es von den Schalker Fans war, mit 8.000 Anhängern bei diesem bedeutungslosen Spiel ihre Mannschaft zu unterstützen, umso bekloppter war es mit Bengalos anfangs sogar für eine Spielunterbrechung zu sorgen.                Die Geldstrafe die diese hohlbirnige Aktion nach sich ziehen wird, dürfte nicht gerade niedrig werden.        Hoffentlich!       Einigermaßen positiv zu bewerten war der Schuß von Advidjai, den der Salzburger Keeper abwehren konnte.                 Ein Beispiel dafür, wie es auch gehen kann!!!                    Alles andere hatte den Charakter eines Länderspiels kurz vor der Abreise zu einem großen Turnier, wo dann auch kunterbunt durchgewechselt wird.                     Also uninteressant, und vielleicht für den ein oder anderen „gescheiten“ Fan obendrein noch ärgerlich, diese Reise überhaupt mitgemacht zuhaben.                       Für Qualm und Gestankjunkies war es allerdings ein riesiges Event.              Hoffentlich haben diese zwei Negativerlebnisse hintereinander keinen Schaden hinterlassen.                Nach Brause kommen Pillen, auch daran kann man sich schnell verschlucken.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: