Hallo zusammen,

man muss ja aus der aktuellen Situation beim S04 das positive herausfiltern.      Stop!!!     Jetzt sagen Sie nicht, ja was denn?           Natürlich gibt es etwas, man muss nur genau hinschauen.        Die ersten drei Spieltage waren für die Abteilung „Attacke“ weniger erfolgreich, genauer gesagt, eine Nullnummer.               Dann in der Arena der erste Treffer zur Führung.        Leider nur gut eine Minute später der Ausgleich, und dann nochmal zwei Einschläge im eigenen Gehäuse.               Am vergangenen Sonntag wieder Führung, dieses mal  Auswärts, und die hielt gut zehn Minuten.        Aufwärtstrend deutlich erkennbar.           Das zweite Gegentor dann kurz vor der Pause.           Pleite mit nur noch einem Treffer Unterschied.          Der zweite Durchgang endete sogar 0-0.           Klare Steigerung!               Man ist auf dem Weg.              Donnerstag kommt in der Europa League jetzt als Aufbaugegner Salzburg, ja, nicht nur Nockerln und Festspiele, die laufen auch dank Brause dem Ball hinterher, und am Sonntag die aus der Champions League Barcageschädigten Gladbacher.            Es sieht also garnicht so düster aus Freunde, schön locker bleiben.          Nein, ich habe keinen an der Waffel, ich sehe das alles nur realistisch, ohne königsblaue Vereinsbrille ;-).

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: