Hallo zusammen,

jetzt hat sich der Kapitän des S04, Benedikt Höwedes, nicht klar zu seinem aktuellen Trainer Andre Breitenreiter bekannt.       Ach wie schlimm!      Also will die ganze Mannschaft ihn nicht mehr, oder was?            Hätte er mit Schaum vor dem Mund, wütend in die Kameras gebrüllt, das er bleiben soll, und ihr ….Fuzzis endlich mal mit dem Mist aufhören sollt ständig danach zu fragen, hätte er erstens wohl sofort beim Oberguru (Tönnies)  antreten müssen, weil er total gegen die Meinung der obersten Leitung, also ihm, sei, und die Medienvertreter hätten der Berichterstattung über den S04 noch einen draufgesetzt.     In welcher Richtung brauche ich hier ja nicht sonderlich erwähnen.                           Es ist eine Scheißsituation, wiedermal, oder immer noch auf dem Berger Feld.        Trommelfeuer von allen Seiten, zugegeben, zum Teil auch selbst iniziert, und dabei soll die Truppe aber in den letzten vier verbleibenden Spielen nach Möglichkeit noch die direkte Quali für die Champions League schaffen.        Klingt schon fast wie ein schlechter Witz.                   Möglich ist es aber trotzdem noch.                    Ich will jetzt nicht so abgedroschene Bezeichnungen wie „Schiksalspiel“, oder „Endspiel“ für die Partie am morgigen Samstag (18.30 Uhr) gegen Bayer Leverkusen benutzen, aber enorm wichtig ist dieses Spiel im Kampf um die europäischen Startplätze schon.                  Eins ist aber auch klar: die Situation auf Schalke muss angespannter sein als wir Aussenstehende es erahnen können, denn wenn z.B. Torwart Ralf Fährmann in der Öffentlichkeit sagt, das „man die Schnauze langsam voll hat“, dann muss der Siedepunkt schon nahezu erreicht sein.                        Ähnlich einem vor sich hinbrodelnden Vulkan, der vor dem Ausbruch steht, einem gewaltigen.                     Die Fans stehen nachwievor hinter der Truppe, und werden auch am Samstag wieder alles geben, damit das Feuer Europacup noch weiter fackelt.                  Es wird nicht wenig Stimmen geben, die nach einer durchaus möglichen Pleite sagen:  das war es dann wohl für Breitenreiter.                             Aber wer diese Saison aufmerksam verfolgt hat, wird feststellen, das selbst dann noch nicht alles vorbei ist, denn soviel Verschiebungen  auf den Plätzen 3 bis 7 pro Spieltag hat es in den letzten Jahren wohl kaum gegeben.                     Mal am Rande:  wie war das noch mit einer Mannschaft auch mal Zeit geben, und sich entwickeln lassen?                        Überall möglich, nur nicht beim S04, es sei denn, sie entwickelt sich vom ständigen Dauergast in der Champions League zum ernsthaften Titelkandidaten, aber davon sind die Königsblauen soweit entfernt wie unsere Erdkugel von der Sonne.             Schade eigentlich.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: