Hallo zusammen,

das 170. Revierderby ist Geschichte.  Es gab keinen Sieger auf dem Platz.  Alles in allem ok.           Sieger waren die Sicherheitskräfte, die auch schon im Vorfeld dafür sorgten, das die Vollidioten wohl diesesmal zum größten Teil ausgeschlossen waren.  Good Job!                  „Da habt ihr aber Glück gehabt“, wurde ich gestern von einem „schwarzgelben Nachbarn“ angesprochen.                 Zuerst sagte ich garnichts, schaute in sein leicht grinsendes Gesicht und antwortete:   Wenn in der Nachspieltzeit ein abgezockter Profi den Ball bekommen hätte, der hätte ihn mit der Brust angenommen, dreimal auf dem Oberschenkel ticken lassen, und dann  Torwart Bürki gefragt wo er ihn hinhaben möchte.               Ruhe.              Hätte, wenn aber, waren in diesem Derby ziemlich ausgeglichen, denn wenn Ralf Fährmann beim Führungstor der Gäste nicht einen halben Kilometer vor seinem Kasten gestanden hätte, hätte er den Schlenzer mit seinen 3,80 Meter Größe locker herunterpfücken können.                  Genau beim erneuten Führungstreffer der B1ler.       Da hat er freie Sicht, und der Weg nach vorne war es auch.        Da hätten Ball und Gegner sonstwo hinfliegen können, nur nicht ins Tor.                        Na klar hätte der 17jährige die Tuchler auch in Führung bringen können.        Genauso wenn Sane´s Schuß ein paar Zentimeter weiter nach links gelandet wäre.          Also lassen wir es dabei.                     Was mir nur nicht passt, ist das mit dieser B-Elf.    Blödes Zeug.             Erst hört man aus dem schwarzgelben Lager das man da sein wird wenn die Bayern patzen, und dann meint man ein paar Spieler draussen lassen zu müssen.                      Die hätten es aber in einem Derby auch schwerer gehabt, denn bei so einem Spiel ist dann Hacke-Spitze-1,2,3 nicht unbedingt angesagt, und das hätte dem ein oder anderen nicht geschmeckt.          Aber das werden sie am Donnerstag an der Anfield Road schon hautnah zu spüren bekommen.                       Für den S04 ist Rang vier nachwievor möglich, allerdings geht es am kommenden Samstag zum Rekordmeister.                     Die Stimmungslage da wird davon abhängen wie der Ausflug am Mittwoch nach Lissabon endet.               Und wenn die eine B-Elf aufbieten, dann ist das immer noch mehr als beim Rest der Liga.                       Das würde nur glaubwürdig klingen, wenn dann Sepp Maier, Franz Beckenbauer, „Katsche“ Schwarzenbeck, Paul Breitner, der Busfahrer und der Platzwart die Fußballschuhe noch einmal anziehen.                    Wieder eine lange (Fußball)Woche, also ran.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: