Hallo zusammen,

der nächste Schalker Youngster verlässt den S04 und erliegt wohl dem zu erwartenden Geldsegen in der Premier League auf der Insel.           Alle Bemühungen, wie intensiv sie auch immer gewesen sein mögen, für die Katz‘,  oder besser für Klopp.                  Das Joel Matip nicht innerhalb der Bundesliga wechseln wollte ist nachzuvollziehen.                 Das Gehalt das er demnächst beim Liverpool FC verdient, hätte vielleicht gerade noch der FC Bayern oder der VfL Wolfsburg zahlen können, aber da besteht kein Bedarf nach Innenverteidigern.          Beim FCB kurzfristig ja, aber Matip ist ja kein Spanier.                   Über den sportlichen Verlust werden sich mal wieder die Geister scheiden.    Ich habe das klingeln noch in den Ohren, wenn Matip mal wieder einen seiner berüchtigten Fehlpässe o.ä. gespielt hatte.                  Natürlich ist er bei Standarts im gegnerischen Strafraum ein Gefahrenherd, aber das hat sich ja für die Zukunft erledigt.                   Man will ja keinem was, aber er weiß ja wohl schon länger, das er sein Zelte auf dem Berger Feld abbrechen wird, und seit dem spielt er eine gute Saison.                      Diese Einschätzung ist subjektiv, und kann auch täuschen.              Was noch ärgerlicher ist: der S04 sieht keinen Penny bzw. Pfund, denn sein Vertrag läuft ja am Ende der Saison aus.                   Also fettes Handgeld und einen mit Sicherheit gut dotierten Vierjahresvertrag.                            Die TV-Einnahmen machen es u.a. möglich.                   Man kann es ihm nicht verdenken.                     Nimmt man mal aktuell den rein sportlichen Aspekt, dann verbessert er sich nicht, im Gegenteil.                        Der FC Liverpool  klemmt in der laufenden Spielzeit auf Rang 8 fest, mit drei Zählern Rückstand auf Platz fünf, und gar 13 auf Platz drei.           In England sind noch zwölf Spieltage, und auch da werden noch Punkte verteilt.                              Vielleicht sieht man sich ja in der nächsten Saison in der Europa League wieder.              Der Fußball schreibt ja manchmal solche Geschichten.                 Für seine „Restzeit“ in Königsblau bleibt nur zu wünschen das er fit bleibt, und die Fans am Sonntag gegen den VfB Stuttgart nicht irgendwelche hirnrissige Banner entrollen.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: