Archive for Januar, 2016

Hallo zusammen,

als gestern vor dem Spiel die ersten Bilder aus Darmstadt im TV zu sehen waren, und dabei das Spielfeld gezeigt wurde, lief sofort ein Film aus alten Zeiten bei mir ab.      Das was da nicht mehr als Rasen zu bezeichnen war, erinnerte doch stark an die Fußballzeit in der Jugend des 1.FC Pelkum als wir da auf einem ähnlichen „Geläuf“ hinter dem alten Amtshaus mit dem Kicken begannen.         Fast zehn Jahre später war es in der Seniorenzeit bei Fortuna Herringen am „Schwarzen Bach“ auch nicht viel besser.                         Das änderte sich erst, als der Platz mit einem neuen Rasen versehen wurde, und aus seine Bezeichnung zurecht trug.               Es war für die damaligen Verhältnisse ein Teppich.          Galt dann auch für den FCP nach dem Umzug in den Selbachpark.                     Davon träumt der SV Darmstadt 98 wohl zurzeit noch, denn nach der gestrigen 0-2 Pleite gegen den S04 werden die andere Sorgen haben.                           Schalke tat sich schwer, und kam überhaupt nicht so richtig in die Gänge.     Ballbesitz zig Prozent, aber es kam nichts braucbares dabei herum.                      Typisch für das Spiel der Führungstreffer für Königsblau durch Max Meyer.               Erst ein schöner langer Lupfer von Goretzka auf Sane´, der bringt den Ball vor den Darmstädter Kasten, und nachdem Huntelaar die Kugel nicht versenken kann, gestochere, und dann schlenzt Meyer das Spielgerät in das rechte Eck zur Führung.                      Am Jubel konnte man sehen, wie erleichtert die Schalker Truppe doch war.                 Nach einem schönen Spielzug machte Sane mit einem Beinschuss im zweiten Durchgang dann alles klar.                         Es war keine grandiose Vorstellung, die man als Arbeitssieg abhaken kann, aber wichtige drei Zähler im Kampf um die europäischen Startplätze.                  Da wird es kommenden Samstag heiß, wenn der VfL Wolfsburg in der Arena antritt.       Ja, es ist richtig: Samstag 15.30 Uhr Anstoß.          Wie in alten Zeiten, und auf besserem Rasen.

Schönen Sonntag noch, und tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

es geht ja auf den Höhepunkt der Karnevalssession zu, und man könnte, wenn man ein richtiger Anhänger dieses Treibens wäre, es auch lustig finden, was mal wieder beim S04 abgeht.              Da ich aber kein Rheinländer bin, und deshalb auch mit dem närrischen Treiben nicht allzuviel am Hut habe, finde ich es eher peinlich was da mal wieder auf dem Berger Feld abgeht.                Der Trainer rechtfertigt sich, die Mannschaft sagt bis auf den Keeper nichts, und selbst in Darmstadt wir man das zur Kenntnis genommen haben, und sich schon eins ins Fäustchen lachen.             Welche Reaktion ist jetzt aus der Mannschaft zu erwarten?                                        Pleite am Böllenzusammenfalltor, und eine Woche später dann mit dem dreifachen Torschützen Draxler einen Drei-Pleiten-Auftakt hinlegen und insgeheim hoffen, das dann der Trainer gehen muss?                    Oder gibt es einen unspektakulären Sieg in Darmstadt, um die Völker erstmal zu beruhigen, um dann knapp gegen VW-City zu vergeigen, was ja durchaus immer mal möglich ist.     Siehe Hinspiel.                              Vielleicht interessiert es die Spieler auch garnicht mehr wohin die Reise des S04 in der laufenden Saison geht.                             Geht Matip zu Liverpool, kehrt der Hunter zurück nach Amsterdam, geht Kolasinac doch noch, was wird aus Kapitän Höwedes, kriegt Meyer überhaupt nocheinmal die Kurve, genau wie Chupo-Moting, di Santo momentan eher noch ein Rohrkrepierer, Uchida dauerverletzt.                    Dann wird nach Ersatz für die Verletzten gesucht, und die eigenen Nachwuchskräfte stehen Schlange.       Haben die dann überhaupt noch Lust?            Quo vadis S04?                         Wieder einmal tausend Fragen wie Feuer in der Nacht.            Noch brennen die in der Arena, aber Antworten auf die FraGEn…?

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

er kommt also doch!         Der Noch-Manager von Mainz 05  beerbt im Sommer den Managerposten von Horst Heldt.     Helau!    Gleich satt mit Vier-Jahresvertrag ausgestattet!  Tätä tätä tätä!      Woll’n mer ne überhaupt roilosse?        Wird uns ja nichts anderes übrigbleiben, wir haben da ja nicht viel zu melden.                   Wenn der Schlachter die Sau auf den Haken hängt, dann hängt die da.               Dann kann der Heindel gleich einen neuen Trainer mitbringen.                       Heldt dementiert natürlich alles was in der Gerüchteküche so brodelt, und die Mannschaft folgt selbstverständlch dem Trainer.   Klaro, kennen wir doch.                        Ich sagte gestern: eine Pleite jetzt in Darmstadt, und dann zuhause gegen Hannover, dann sind es nach drei Spielen in der Rückrunde anstatt 9, genausoviel Punkte wie Deutschland beim  Jurowischensonkontest abgestaubt hatt:  Schalke, zero Points.                        Dann bin ich mal auf das nächste Geschwafel   von Breitenreiter gespannt, und was Heldt noch dazu zu melden hat.                    S04 mal wieder ohne Plan!!!        Narrhallamarsch!!!

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich ein paar Zeilen über die gestrige Bundesligapartie zwischen dem FC Schalke 04 und Werder Bremen schreiben, aber da hatten wir uns wohl im Stadion verirrt.         Als meine Tochter und ich auf der Rückfahrt im Auto auf WDR2 das „LMAA“-Interview von Joel Matip hörten, und danach noch die Ausführungen von Trainer Breitenreiter, waren nicht nur wir, sondern auch Radiomoderator Sven Pistor sprachlos, bzw. er hielt es für richtiger sofort, und ohne weiteren Kommentar  auf die nachfolgende Sendung hinzuweisen.                  Wir stellten also fest, das wir nicht da gewesen sein können, wo wir meinten dagewesen zu sein.                 Also kann ich auch nichts schreiben, was ich nicht gesehen haben kann.               Wir haben es wenigstens versucht.               Geisterfahrer waren wir auf jeden Fall nicht.                      Das waren zumindest verbal gestern Breitenreiter und Matip.               Vielleicht sind wir ja bei nächsten mal am richtigen Ort.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

Trainer Andre Breitenreiter spricht davon, das man auf Schalke mit den durchaus vorhandenen jungen Talenten, gespickt mit erfahrenen Spielern in einem gewissen Zeitraum etwas vernünftiges bei Königsblau aufbauen könnte.            Da reden wir ja nun schon seit Jahren davon.                     Selten war die Chance so groß wie jetzt.               Aber da ist nach noch das Wörtchen „könnte“.            Und daran wird es auch wie in den vergangenen gefühlten tausend Jahren scheitern.                  Bestes Beispiel ist Leroy Sane´.               Über kurz oder lang ist der weg.              Breitenreiters Blick dabei zur B1, und was da so passiert, ist ja legitim.                 Sagen wir mal, Infomaterial sammeln, denn als Bundesligatrainer verfügt „Breite“ ja noch keine langjährige Erfahrung.               Im Gegensatz zum Nachbarn mit dem blauweißen Namensgeber für seine Spielstätte hat man auf Schalke nicht die Geduld, und, ich wiederhole mich da zum zigtausensden Mal, es fehlt die Kohle um mal zu sagen: ihr könnt uns 100 Mio für Spieler X bieten, brauchen wir nicht, er bleibt!                       Vielleicht hat Breitenreiter ja mit seiner Aussage mal vorsichtig einen Versuch gewagt, auszuloten, was in punkto langfristiges Arbeiten auf Schalke mit dem ihm vorschwebenden Ideen, oder gar Konzept machbar ist.                      Ich wünsche mir ja auch soetwas, aber in knapp fünfzig Jahren Anhängerschaft zum geilsten Klub der Welt hat man feststellen müssen, das das äußerst selten vorkommt.                        Beruhigend wäre ein Sieg gegen Werder Bremen morgen zum Auftakt der Rückrunde, und nächste Woche ein klarer Erfolg gegen den Antifußball-Aufsteiger aus Darmstadt, sozusagen als Wiedergutmachung für das Gurkenspiel aus der Hinrunde.             Nur klappt das alles wieder nicht annähernd, dann kann sich Breitenreiter wünschen und vorstellen was er will, dann wird es auf dem Berger Feld wieder unangenehmer.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

ich habe schon immer gewusst, das Armin ein Guter ist ;-).      Der Chefcoach der Frankfurter Krawalltracht will auf jeden Fall Abwehrspieler Carlos Zambrano behalten, und nicht zum S04 ziehen lassen.       Gut so!        Der hätte uns auch noch gefehlt!.               Vor geraumer Zeit hat man in gehen lassen, oder wurde gegangen.                        Zu langsam, und was nicht noch alles so aus den Blöcken der Arena über den Spieler geschüttet wurde.                      Jetzt, wo Benny Höwedes mehr als lange ausfallen wird, sollte er der Notnagel werden.                  Er ist immer noch eine Gefahr für die eigene Mannschaft, wenn er in einem Zweikampf mit dem Gegner in den eigenen Strafraum eindringt, da hat der Schiri die Pfeife schon angesetzt.                     Gelbe Karten, und die Wahrscheinklichkeit, das da mal eine Rote dabei ist, ist bei ihm nicht gerade gering.                      Natürlich ist er auch einer, der sich den nötigen Respekt beim Gegner durch seine Härte verschafft.            So einen „Sauhund, kannst du natürlich gebrauchen, aber Zambrano, nein danke.                        Und dann soll er angeblich noch 6 Mio € kosten.               Ich weiß die Zahlen nicht mehr, aber weniger als das 10fache hat der S04 für ihn gesehen als er verscherbelt wurde.                    Da wären mir die Eigengewächse schon lieber.                Warum nicht ausprobieren?              Als Neustädter zum Aushilfsinnenverteidiger umfunktioniert wurde, haben wir auch alle große Augen bekommen.                          Und so schlecht hat er seine Sache ja auch nicht gemacht, nur das Kopfballspiel, was auf dieser Position gefragt ist, klemmt etwas.                      Wenn es doch sowieso nur eine Übergangssaison sein soll, warum nicht den Schritt wagen?                  Die fehlenden Millionen aus der verpassten Champions Leagueteilnahme bringt Leroy spätestens im Sommer schon wieder rein.                               Wo wir schon bei Personalien sind: wenn der Meyer weiter mehr mit solchen Einlagen wie mit dieser Nobelkarre veranstaltet, und der Haarschnitt wichtiger ist, als ein aufgekrempeltes Trikot auf dem Platz, dann kann der von mir aus mit 800 PS in Richtung Mir-doch-egal abdüsen.                    Ich wiederhole mich da ja nicht gerne in Sachen Meyer, aber mittlerweile geht er mir tierisch auf den Zwirn.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

so langsam geht mir Trainer Andre Breitenreiter mit seinem Hinterhergeheule über Julian Draxler schwerpunktmäßig auf den Senkel!          Ich weiß nicht, ob Breitenreiter in seiner einjährigen Erstligazughörigkeit mit dem SC Paderborn Draxler überhaupt mal hat spielen sehen.         Es sind ja durchaus Qualitäten vorhanden, nur hat man die während seiner Zeit beim S04 leider zu selten gesehen.            Vielleicht hat Breite ja auch zuviel Videos gesehen, wo ja immer nur die besten Szenen herausgeschnitten werden.                        Ich jammere ja auch nicht einem Klaus Fischer oder Rüdiger Abramczik in dieser Form hinterher, und mache indirekt die Forschungsinstitute dafür verantwortlich, das sie noch kein Verjüngungselexier erfunden haben um die Schalker Sturmmisere zu beheben.                Viel besser wäre es, er würde Horst Heldt jetzt noch richtig unterstützen, um zu sehen was sportlich und wirtschaftlich machbar ist.                              Wie schon geschrieben: Ajax hat angeblich Interesse am Hunter, oder er will sogar dahin zurück: auf Wiedersehen.                  Höwedes, Kapitän und  angebliche Integrationsfigur, die immer mal mit einem Wechsel geliebäugelt hat, fällt lange aus, für mein Dafürhalten ist für ihn die Saison 2015/16 beendet.              Also wenn ein Angebot kommt:  Tüss Bene, denn verletzungsunanfälliger wird er nicht mehr.                         Wer sonst noch zu Kohle zu machen ist, wie vielleicht Kolasinac, Briefmarke drauf und ab dafür.                     Genau wie Leroy Sane´.    Über kurz oder lang ist er sowieso nicht zu halten, wenn er denn verletzungsfrei bleibt und sich weiterentwickelt.                       Mit der Kohle vernüftig investieren  und das „Übergangsjahr“ überbrücken.                      Mit vernüftig meine ich Spieler die zum S04 passen, und nicht so abgetakelte, auf Rentenvertrag spekulierende Vögel wie Renato Augusto und noch schlimmer Inler.                          Ob das allerdings der vielleicht neue Manager Christian Heidel auf die Reihe bekommt, da habe ich so meine Zweifel.            Beschauliches Mainz mit Karneval und ZDF ist nicht zu vergleichen mit dem unruhigen Ruhrpottklub FC Schalke 04.                           Ein paar Tage vor dem Rückrundenstart kommt wieder Leben  auf das Berger Feld!                      Zwar rappelt und  knackt es noch nicht wie in „alten“ Zeiten, aber das Spiel gegen Werder ist ja auch noch nicht vorbei ;-).

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

auf einer misslungenen Generalprobe folgt eine brilliante Premiere.  So heißt es ja bei den Schauspielern die auf den Brettern die die Welt bedeuten ihr Können dar bieten.       Münzt man das auf den Fußball, und hier speziell auf den FC Schalke 04 um, dann dürften sich die Bremer am kommenden Sonntag noch wärmer anziehen, als es bei den momentanen Temperaturen eh schon notwendig ist.                   Denn nachdem was die Königsblauen gestern im Test bei Arminia Bielefeld gezeigt haben, war mehr als dünn.           Trainingslager, neuer, unbekannter Rasen auf der Alm, alles keine Ausreden für das, was der S04 da zusammengestümpert hat.                      In der halbwegs akzeptablen   Anfangsphase kassierten die Schalker nach einem Standart das Tor des Abends per Kopfball.                       Trainer Breitenreiter probierte zwei Sturmvarianten.  Zunächst mit Choupo-Moting, der sich gestern mal wieder als Stolpermoting zeigte, und Neuzugang Belhanda muss sein Team erst noch besser kennenlernen, und zwar schnell, sonst hole ich meine Treter noch aus dem Keller.           Von dem war aber auch ansatzweise nichts zu erkennen, was er denn wohl drauf haben könnte.           Mit Sicherheit noch kein Kandidat für den Kader am Sonntag.                       Die zweite Sturmformation mit dem Hunter und di Santo war auch nicht mehr als ein laues Lüftchen gestern Abend.                        Wie zu hören war, hätte angeblich Ajax Amsterdam interesse Klaas-Jan Huntelaar wieder zurück in die Niederlande zu holen.                 Mal ganz ehrlich, der Hunter hat schon viele Buden für den S04 gemacht, und auch mal eine ganz starke Saison gespielt, wo er die 30er Marke knapp verpasste, aber irgendwie läuft es seit geraumer Zeit nicht mehr beim einstigen Goalgetter, und daher wäre eine Rückkehr in seine Heimat nach seinem jetzigen Leistungsstand durchaus zu verkraften.               Ein angenehmer Nebeneffekt ist mit Sicherheit auch noch das Gehalt, das der knappen Knappenkasse dann erspart bliebe.              Eine große Ablöse ist da nicht zu erwarten, wenn denn da etwas dran sein sollte.                       Man sollte ja solche Tests nicht allzu kritisch bewerten, aber etwas mehr hatte ich doch erwartet.                Günther Jauch und das Spiel der Handballer bei der WM in Polen waren jedenfalls deutlich spannender.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

es ist „Licht“ am Ende des Tunnels. Die zwar kurze, aber doch irgendwie zähe Winterpause im Profifußball nähert sich ihrem Ende.        Zäh, langweilig und nervig wahrscheinlich deshalb, weil es gefühlt nur das Thema Gardiola und sein Abgang bei den Bazis, und das eventuell vielleicht Angebot in unakzeptabler Höhe für Lerroy Sane´gab.                Irgendwann liest man es nicht mehr, oder wenn die Gladiole im TV auftaucht, ist man froh das es die Erfindung der Fernbedienung gibt, und noch besser, die darin enthaltenen Batterien noch ausreichend gefüllt sind.                  Unterhaltsamer  war da schon Darts, und das gestern mit einem grandiosen Sieg Ronnie O’Sullivans zu Ende gegangene Snooker Masters im Londoner Alexandra Palace.            Wer die Möglichkeit hat, der konnte natürlich auch die englische Liga verfolgen, und mit anschauen, das der „Klopper“ ohne etliche Stammkräfte an der Anfield Road auch nichts auf die Kette kriegt.                     War für den S04 ja eine zeitlang an der Tagesordnung, und es wurde trotzdem etwas geschafft.                                Spannend war auch noch das Salzstreuen gestern Morgen nach dem ersten leichten Schneefall in der Nacht.                                        Den wiederum können wir jetzt in der laufenden Woche überhaupt nicht gebrauchen, damit vor allem die Anfahrtswege zu den Spielstätten am Wochenende nicht für Behinderungen sorgen, und der ein oder andere Fußballfan den Rückrundenauftakt seines Klubs verpassen muss.            Zuschauerränge und Spielfeld dürften aus Schalke ja kein Problem sein, wenn nicht gerade der fahrbare Untersatz des Rasens draußen eingefroren ist.                                      Die paar Tage bekommen wir auch noch ‚rum bevor es wieder losgeht.            Obwohl, so richtig fängt es ja eigentlich erst am kommenden Sonntag um 17.30 Uhr an. 😉

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

bald ist sie geschaft, die kurzr Winterpause.   Dann können wir uns endlich wieder über vermeintliche Abseitstore, nicht gegebene „klare“ Elfer und Gelbe wie Rote Karten aufregen.         Dann ist wieder Fußballbundesliga, und die Wechselspekulationsbörse steht nicht mehr auf der Titelseite.                      Auch ist die Zeit der hochdramatischen Live-Übertragungen von Testspielen aus den Trainingslagern endlich vorbei.                      Obwohl die Liga ja auch nicht unbedingt spannend beginnt.          Hamburger SV gegen die Bayern.      Trotz Gladiolen-Weggang im Sommer und sonstigen Wehwehchen wir es wohl eine klare Angelegenheit für den Klassenprimus werden.           Aber ist ja noch knapp eine Woche hin.                  Und der S04?     Wenn garnichts mehr läuft, dann zoffen sich Heldt und Loddar mal öffentlich.                     Der Weltmeister aber sonst Ahnungslose aus Herzogenaurach sollte mal besser seine Klappe halten, sonst weiß der Pay-TV Sender Sky gar nicht mehr wo er seinen Tisch für die „Expertenrunde“ beim Samstagstopspiel in der Arena aufstellen soll.                       Der Zahnarzt hat ja da schon so seine Erfahrungen erfahren müssen.                          Neuzugängwe als Druckmittel für etablierte.                Für mich ein klares Zeichen Richtung Max Meyer.      Bislang wechseln zu oft Licht und Schatten beim U21 Nationalspieler.            Zu selten bringt er seine durchaus vorhandenen Qualitäten in der Liga auf den Platz.               In der U21 scheint er sich da sichtlich wohler zu fühlen.           Manchmal hat man den Eindruck, als wenn eine Blockade bei ihm einsetzt, wenn es um Bundesligapunkte geht.                           Es gab in der Vergangenheit nicht wenige die später als „ewiges Talent“ in die Fußballanalen eingegangen sind.             Wenn sich bei Meyer nicht bald was tut, ist er auf dem besten Wege dort hin.                       Zu dem Zirkus um Leroy Sane schreibe ich besser nichts.        Ist nur nervig.          150 Mio € auf den Tisch, und dann tschüß, mit oder ohne Ausstiegsklausel.                  Weg ist er so oder so.           Nur je mehr er seine Qualitäten auf dem Platz zeigt, um so höher der Preis.         Bislang für 31 Spiele angeblich 55 Mio € geboten.          Deshalb ist die zuvor genannte Summe bei mehreren Spielen bis 2017 z.B. inklusive internationalen Auftritten schon gerechtfertigt, vor allem, wenn man für einen Luftpfeifer wie Neymar 190 Mio hinblättern soll.

Tschüß, bis die Tage

R.A.