Hallo zusammen,

das große Losen ist erstmal vorbei, international.      National geht es ja morgen schon weiter. DFB-Pokal.                 So unterschiedlich die Wettbewerbe auch sind, genauso unterschiedlich ist ihre „Laufzeit“.                      Die EURO im nächsten Jahr in Frankreich läuft ja gut einen Monat.       Das  ACHTELFINALE  der Champions League auch.             Bei der EURO machen 24 Teilnehmer mit, bei der CL 16.             Bei der EURO steht am Ende fest wer Europameister ist, bei der CL die gloreichen  VIERTELFINALTEILNEHMER!!!               Wo doch bei der EURO sowieso schon fast jeder weiterkommt, egal ob Quali oder Endrunde, könnte man doch direkt anfang des Jahres mit 16 Gruppen a was-weiß-ich-wieviel Teilnehmern loslegen.                   Irgendwann scheidet jemand aus, bis am Ende des Jahres der neue Champion ermittelt ist.                Und das in einem Wochenend-Event:      Freitags erster Durchgang 1x 60 Minuten.   Samstags 1x 60 Minuten, Seiten werden gegenüber dem Freitag gewechselt, und Sonntag das große Finale über erst 2×20 Min, dann große Halbzeitshow wie im Football (denkt an die Werbeeinnahmen!), und dann geht es mit 2×30 Minuten zur Endscheidung.                       Sollte dann noch kein Sieger feststehen wir um 2×10 Minuten verlängert.              Steht dann immer noch kein Sieger fest, findet das gute,alte Elfmeterschießen nach dem Modus Best-of-Eleven statt.                    Also wer zuerst 11 Elfmeter versenkt hat ist der große und verdiente Sieger.                       Um eins mal klar zustellen: ich war weder bis in die Puppen glühweingeschwängert auf irgendeinem Weihnachtsmark, noch habe ich meine Pillen heute morgen in verkehrter Reihenfolge zu mir genommen.                  Ich wollte einfach nur mal genau so einen Blödsinn schreiben, wie es die UEFA mit ihren Wettbewerben praktiziert.                        In denen könnte es in der CL und EL im nächsten Jahr im Februar ziemlich bitter für die deutschen Klubs werden, nicht nur wegen der hoffentlich ausbleibenden Kälte.               Jetzt weiß jeder woran er ist, und kann sich auf den nationalen Pokal kümmern, sofern er da sich noch um etwas zu kümmern hat.                   Der S04 hält sich da seit geraumer Zeit dezent von diesem Ereignis fern.                   Vielleicht auch besser so, denn eine Pleite in Unterhaching z.B. wäre mehr als ein peinliches „Geschenk“ unter dem Tannenbaum der königsblauen Fans.                   Da legen wir doch lieber die Füße hoch und grinsen vor dem TV, oder auch nicht.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: