Archive for Dezember, 2015

Hallo zusammen,

super Stimmung, ohrenbetäubender Lärm und es fiel ein Treffer nach dem anderen.             Nein, es hat nicht der S04 in der Arena gespielt. Es war Biathlon gestern.       Klasse Veranstaltung, die „zwischen den Tagen“ eine gelungene Abwechslung in einer Mischung zwischen Sport und Show präsentiert.                   Auf Fußball in der Arena müssen wir noch etwas warten.    Am 23. Januar geht es gegen den SV Werder Bremen weiter.              Angeblich ja mit „frischem Blut“ in der königsblauen Fußballader.            Da darf man ja höchst gespannt sein, was da in der Winterpause  auf das Berger Feld gelockt wird.                         Nachwievor habe ich so meine Zweifel an diesen Wintertransfers.                       Wer richtig gut ist, bleibt bei seinem Verein, es sei denn er ist dort aus irgendeinem Grund unzufrieden, und der neue Arbeitgeber macht ihn dann mit einem satten Vertrag wieder frohgelaunt, was immer noch keine Garantie dafür ist, das er auch die dementsprechende Leistung im Training und auf dem Platz abruft.                   Wer dann noch zuhaben ist, ist doch, machen wir uns nichts vor, ein Ladenhüter, und von der Sorte hatte der S04 in der Vergangenheit schon mehr als genug.                        Bliebe mal ein Schnäppchen aus Mexiko, Asien oder den Fidschi-Inseln, das richtig gut einschlägt, und dann irgendwann den Scheich-Dollars erlegen ist, aber den Schalkern richtig Kohle in die Kasse spült.                     Aber soetwas gibt es wohl nur bei anderen Vereinen.                            Und was ist mit unseren hochgelobten Nachwuchstalenten?      Wohl doch nicht alle gut genug oder wie?                    Angeblich soll ja etwas Geld für neue Transfers, die Trainer Andre Breitenreiter immer wieder gefordert hat, da sein.                  Sollte jemand verpflichtet werden, dann ist es der Wunschspieler von Breite, und Heldt hat es abgesegnet.                     Geht es dann in die Hose, sprich kein europäischer Startplatz, und ich glaube Euro League wird dann nicht befriedigend sein,  dann darf man gespannt sein, was der Fleischfabrikant aus Wiedenbrück dann für eine Rede bei der Jahreshauptversammlung parat hat.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

es wird anders sein als sonst, und das liegt nicht nur am Wetter.

Wünsche allen ein frohes Fest

R.A.IMG_20151224_130245IMG_20151224_130322Heiligabend 2015

Hallo zusammen,

das Achtelfinal im DFB-Pokal ist Geschichte, und es war bis auf Stuttgart – Braunschweig für den neutralen Beobachter eher eine langweilige und zähe Runde.        Ob das im Viertelfinale anders wird?                Freuen sich die Bochumer wirklich über die Bayern als Gegner, oder hätte man lieber Heidenheim als Gast gehabt, um dann in’s Halbfinale vorzustoßen?            Egal, wie auch immer, es kann ja nur besser werden.                         Zum Beispiel heute in der Liga, wenn Huub Stevens mit dem SAP 1899 in der Arena aufläuft.        Ein grandioses Feuerwerk höchster Spielkultur und Tore, die allesamt in die Auswahl für das „Tor des Monats“ kommen würden.         Das wäre ein versöhnlicher Abschluss des königsblauen Fußballjahres.                  Aber wie das so ist mit den Wünschen.                   Auch wenn Adventszeit ist, und die Wunschzettel endlos lang, man kann nicht alles haben.                 So würden wir wahrscheinlich mit einem gewürgten 1-0 zunächst eher brummelig das Stadion verlassen, aber auf dem Weg zum Auto das Lachen wiedergefunden haben, und spätestens morgen in der Zeitung mit Blick auf die vorläufige amtliche Hinrundenabschlußtabelle froh gelaunt in das Wochenende starten.                 Die Vorfreude ist wie immer am größten. So auch heute, auf die knackige Bratwurst.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

das große Losen ist erstmal vorbei, international.      National geht es ja morgen schon weiter. DFB-Pokal.                 So unterschiedlich die Wettbewerbe auch sind, genauso unterschiedlich ist ihre „Laufzeit“.                      Die EURO im nächsten Jahr in Frankreich läuft ja gut einen Monat.       Das  ACHTELFINALE  der Champions League auch.             Bei der EURO machen 24 Teilnehmer mit, bei der CL 16.             Bei der EURO steht am Ende fest wer Europameister ist, bei der CL die gloreichen  VIERTELFINALTEILNEHMER!!!               Wo doch bei der EURO sowieso schon fast jeder weiterkommt, egal ob Quali oder Endrunde, könnte man doch direkt anfang des Jahres mit 16 Gruppen a was-weiß-ich-wieviel Teilnehmern loslegen.                   Irgendwann scheidet jemand aus, bis am Ende des Jahres der neue Champion ermittelt ist.                Und das in einem Wochenend-Event:      Freitags erster Durchgang 1x 60 Minuten.   Samstags 1x 60 Minuten, Seiten werden gegenüber dem Freitag gewechselt, und Sonntag das große Finale über erst 2×20 Min, dann große Halbzeitshow wie im Football (denkt an die Werbeeinnahmen!), und dann geht es mit 2×30 Minuten zur Endscheidung.                       Sollte dann noch kein Sieger feststehen wir um 2×10 Minuten verlängert.              Steht dann immer noch kein Sieger fest, findet das gute,alte Elfmeterschießen nach dem Modus Best-of-Eleven statt.                    Also wer zuerst 11 Elfmeter versenkt hat ist der große und verdiente Sieger.                       Um eins mal klar zustellen: ich war weder bis in die Puppen glühweingeschwängert auf irgendeinem Weihnachtsmark, noch habe ich meine Pillen heute morgen in verkehrter Reihenfolge zu mir genommen.                  Ich wollte einfach nur mal genau so einen Blödsinn schreiben, wie es die UEFA mit ihren Wettbewerben praktiziert.                        In denen könnte es in der CL und EL im nächsten Jahr im Februar ziemlich bitter für die deutschen Klubs werden, nicht nur wegen der hoffentlich ausbleibenden Kälte.               Jetzt weiß jeder woran er ist, und kann sich auf den nationalen Pokal kümmern, sofern er da sich noch um etwas zu kümmern hat.                   Der S04 hält sich da seit geraumer Zeit dezent von diesem Ereignis fern.                   Vielleicht auch besser so, denn eine Pleite in Unterhaching z.B. wäre mehr als ein peinliches „Geschenk“ unter dem Tannenbaum der königsblauen Fans.                   Da legen wir doch lieber die Füße hoch und grinsen vor dem TV, oder auch nicht.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

Gurkenpleite gestern bei der Puppenkiste.  Die bekommen heute „unser“ Los, und die Breitenreiter-Truppe wird in den Osten strafversetzt.      So! Das habt ihr nun davon!;-).          Mehr ist eigentlich nicht zu sagen, bzw. zu schreiben, sonst platzt mir noch der Kragen.          Der dritte Advent war ein relativ schöner Tag, bis, ja bis ich zuhause war und die Fernbedienung betätigte.            Nach einer halben Stunde war mir die Lust schon wieder vergangen.         Ich war so stinkig, das ich mir noch nicht einmal den „Tatort“ mehr angeschaut habe.        Stattdessen das Finale beim letzten Snooker-Turnier des Jahres.     War auch nix. Zu schnell entschieden.           Fernbedienung her, Kiste aus.  Runde mit dem Hund und dann ab in die Hütte.                   Zum Glück kann am Dienstag und Mittwoch nichts passieren (DFB-Pokal).                      Da haben die Herrschaften, die das Trikot des S04 spazieren tragen, bis Freitag Zeit sich etwas einfallen zu lassen wie sie mich „gnädig“ stimmen wollen! 😉

Tschüß, bis die Tage

R.A.

 

Hallo zusammen,

der S04 gibt heute bei den Sensationssiegern von Belgrad seine Visitenkarte, und so wie bislang der Spieltag verlaufen ist, …. Deshalb schielen wir auch nur ein wenig in die Richtung, in der die Königsblauen wollen, und mit einem… möglich ist.        Alles ganz vorsichtig, nur nicht soviel davon erzählen und drüber nachdenken, sonst… Das die Augsburger dabei nur auf einem Relegationsplatz stehen ist völlig unerheblich, zumindest wenn der S04 da antritt.          Ab 15.30 Uhr Vorhang auf, dritte Kerze an, und dann schauen was da so kommt.                      Gestern war Auslosung der Gruppen für die Endrunde der EURO 2016 in Baguette- und Milchkaffeland.                         Glück gehabt, hörte man im TV als als letztes Los Ukraine in die Kamera gehalten wurde.         Wirklich?      Eigentlich schon, aber mit Vorsicht zu genießen.        Nordirland Neuling,   Ukraine muss man schlagen, und Polen vermeintlich schwerster Gegner.           Vorsicht! Stolperfallen garantiert, denn bis jetzt ist der Weltmeister noch nicht auf WM-Niveau.                 Es ist ja auch noch Zeit,   aber das wird kein Selbstläufer.           Ein kleiner Ausrutscher im ersten Spiel, und gegen die Polen ist schon Feuer unterm Dach.                    Aber bei dem neuen Modus mit 24 Mannschaften scheidet ja kaum einer aus, sodas zumindest die nächste Runde geschafft werden sollte.              Drei-Euro-Spruch für’s Phrasenschwein:     Wenn der Titel her soll, dann musst du sowieso…bla,bla,bla.

Schönen dritten Advent und tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

letzter Spieltag in der Europa League.    Ein Sieg in Tripolis und der S04 ist Gruppensieger.      Nichts Neues, ich weiß, wollte es nur noch einmal erwähnt haben, weil wichtig, denn wenn man mal so schaut was da alles aus der Königsklasse „absteigt“.                    Obwohl Manchester United zu knacken wäre.     Ich kann mich noch an eine Saison erinnern, da waren die auch mal in der EL dabei, und hatten da wohl augenscheinlich keinen Bock drauf, und sind da sang und klanglos ausgeschieden.                    Das wäre aber erst ein Thema für das Achtelfinale, sofern man das denn erreicht.           Als Gruppenerster blieben einem ja in der Zwischenrunde die „Ehemaligen“ aus der CL,und Mannschaften aus dem eigenen Land erspart.             Also bleiben nur die Pillen, denn die Tuchels treffen wir ja erst, so ist es mit meinem Zahnarzt (B1ler) besprochen, in Basel im Finale wieder.               Augsburg hingegen kann sich den Frust über das Scheitern in der Gruppenphase ja am Sonntag gegen den S04 von den Füßen spielen, oder zumindest versuchen.                         Wieder ein volles TV-Programm von Beginn an, denn gestern bin ich erst nach einer Viertelstunde in die Konferenz „eingestiegen“, weil wir da erst erfolgreich vom Spitzenduell (Rundenwettkampf Luftgewehr) der Gruppe F aus Berge zurückkehrten.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

angesichts der Temperaturen draußen könnte man schon sagen, im wahrsten Sinne des Wortes.    Auch für den sich jetzt eigentlich in der Hochkonjunktur befindene Glühwein ist es „zu warm“.          Ausnahme war die Weihnachtsfeier der Schießgruppe Pelkum am vergangenen Samstag, aber das ist wieder eine andere Geschichte.               Heiß im Sinne des Fußballs.         In Champions- und Europa League steht der letzte Spieltag in der Gruppenphase an, und es fallen noch einige Entscheidungen.                   Der S04 ist zwar schon für die nächste Runde qualifiziert, aber als Gruppensieger würden sie einem „Absteiger“ aus der CL entgehen.                   Die große Frage wird sein, kann Gladbach den Triumph über die Bayern verkrafte, und doch noch Gruppendritter werden?                        Und die Bayern? Wackelt jetzt die Zugspitze?         Anstatt Vertragsverlängerung vielleicht doch eine vorzeitige Entlassung Gardiolas?            Aber keine Panik, der 32jährige Ribery wird es schon richten.         Hab mich nur gewundert, das Sport1 keine Sondersendung live von der Säbener Straße über das grandiose Kammbäck mit dem viel umjubelten Ehrentreffer zur 1-3 Pleite gesendet hat.                     Ist mir auch wurscht.                  Wichtiger ist am Donnerstag die Partie in Tripolis.         So wie es aussieht fehlen Leon Goretzka und Denis Aogo.           Garantiert eine Vorsichtsmaßnahme, denn in der Liga geht es bis zur Winterpause ja noch zweimal um wichtige Punkte für die Europacupplätze.         Also etwas „Kraft“ tanken und diese Fußballwoche überstehen, denn dann kommt der Endspurt bis Weihnachten.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

da hatten sich die Ultras mal wieder etwas einfallen lassen.  Eine klasse Choreographie vor dem Anpfiff zeigte eine Zeitreise des S04 mit den Höhepunkten und Tiefschlägen.     Die gesamte Nordkurve wurde zu einer riesigen Bühne.               Das Spiel danach eher zäh und schleppend.      Torchancen wurden mal wieder nicht verwertet, und in unserem Block kam dann auch der ein oder andere Spruch: …du weist ja, wie soetwas ausgehen kann…“         Klar, alles schon erlebt, da nutzte auch mein Hinweis nicht viel, das es in bislang 52 Partien zwischen dem S04 und Hannover 96 noch nie ein 0 – 0 gegeben hatte, von wegen mit dem ersten Mal und so.                                 Gab es dann dank einer guten  zweiten Halbzeit auch nicht, auch wenn der „Anschubser“ per Foulelfmeter durch Geis erzielt wurde.         Endlich trafen auch die beiden zuletzt harmlosen Torjäger Huntelaar, wenn er den nicht gemacht hätte!…, und mit seinem ersten Ligatreffer di Santo.                    Endlich auch mal wieder ein Sieg, und das am Freitagabend unter Flutlicht, das war und ist immer noch das „geilste“, fußballmäßig gesehen.                    Heute mal schauen was die anderen so machen, und dann ab zur Weihnachtsfeier der Schießgruppe.

Tschüß, bis die Tage

R.A.IMG_20151204_202807IMG_20151204_202702

Hallo zusammen,

es ist wieder soweit!  Der erste Türchen im Adventskalender darf geöffnet werden.   Der erste Advent war auch schon, und der S04 hat 1-1 gespielt.    Also alles 1A?      Sportlich bei den Königsblauen bei weiten nicht, aber das kann sich ja bis zum Jahresende noch ändern.         Am kommenden Freitag sollte damit begonnen werden.       Heimspiel gegen Hannover 96.        Dann geht es auswärts in der Europa League weiter.        Gruppensieg klar machen.       Es folgt der Auftritt in Augsburg, und zum Jahresausklang sehen wir nocheinmal Huub Stevens wieder, diesesmal mit der SAP-Truppe aus der Nähe von Sinsheim.         Ich will die alte Leier nicht abdudeln, aber das müssen, gemäß dem eigenen Anspruch, vier Siege werden.          Die nächste Runde in der EL ist ja bereits geschafft, und um an den internationalen Plätzen dran zubleiben, müssen es in der Liga nicht mehr und nicht weniger als 9 Zähler werden.               Ansonsten sollte man die großen Vorhaben hinten anstellen, und sich auf das „Durchgangsjahr“ oder wie auch immer es zu bezeichnen ist, durchziehen.            Was dann aber kommt, das steht mehr als in den Sternen.                Noch aber sind wir auf dem Boden, und Sterne sind momentan wegen der vielen Wolken nicht zu sehen, und auf Schalke sollte man sowieso lieber von Woche zu Woche, oder besser, von Spiel zu Spiel schauen, denn die Stimmungs-, und Gemütslage auf dem Berger Feld wechselt ja so schnell wie momentan das Wetter.

Tschüß, bis die Tage

R.A.SAM_0775