Hallo zusammen,

in Sachen PUNKTspiele geht es für den S04 erst am 4. Dezember wieder richtig weiter, wenn Hannover 96 in der Arena zu Gast ist.       Die drei anderen Spiele dürfen als Anschauungsunterricht unter Wettkampfbedingungen anzusehen sein.                   So wie es momentan läuft, kann wohl niemand ernsthaft erwarten, das im DERBY, dann gegen den Rekordmeister, und anschließend bei den Pillen etwas zählbares zu holen ist.        Man muss jetzt auch keine Statistiken bemühen, oder Spiele hervorkramen in denen es anders gelaufen ist als allgemein erwartet.                   Ich habe noch die Bilder im Kopf, wie die Nummer 18 von Sparta Prag in der Europa League mit der linken Abwehrseite des S04 Katz und Maus spielte.           Mit Verlaub, das war Sparta Prag.      Die Truppe war nicht schlecht, aber eben auch keine Übermannschaft, und gegen die geht es jetzt wieder.                        Da erwartet den S04 jetzt ein paar richtige Brocken.              Ja, ein Derby hat auch seine eigenen Gesetze, ok, aber da muss bei Königsblau auch schon alles zusammenpassen.               Da taucht schon das nächste Problem auf.          Kapitän Höwedes verletzt.          Abwehr wieder umbauen.          Donnerstag geht es wieder gegen Prag.           Mit einem Sieg ist man so gut wie durch, und hätte etwas Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben getankt.           Aber….               Man klammert sich ja hin und wieder doch an einem Strohhalm, und der könnte di Santo heißen, denn in der Liga noch ohne Torerfolg, trifft er zumindest in Europa.            Schwere (Fußball)Wochen für Königsblau.      Packen wir’s an!

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: