Hallo zusammen,

wieder gegen einen Aufsteiger nur ein 1-1 zusammengewürgt.    Leroy Sane´rettete mit seinem Kopftreffer wenigstens noch einen Punkt.   Ingolstadt spielte das was sie können, und dem S04 fiel mal wieder herzlich wenig ein, um diesen Abwehrriegel frühzeitig und entscheidend zu knacken.           Dazu kam noch ein gehörige Portion Glück für die Gäste beim Führungstreffer hinzu.       Es  so aus, das Levels, der glaube ich in seinem Leben noch nie ein Tor im Profifußball erzielt hatte, den Ball einfach nur wegdreschen wollte, und zur Verwunderung der meisten der über 60.000 in der Arena landete der Ball im Kasten von Ralf Fährmann.                          Seit langer Zeit gab es nach dem Pausenpfiff wieder deutlich Pfiffe der enttäuschten Fans zu hören.               Die zweite Halbzeit begann zunächst vielversprechend, hatte aber auch ihre Längen.                         Die Herreinnahme von Chupo-Moting für Kolasinac machte sich aber mit zunehmender Spieldauer bemerkbar.        Er sorgte über die linke Seite für mehr Druck, und bereitete mit einer starken Einzelleistung den Ausgleichstreffer durch Sane´vor.                      Mehr war aber nicht zu holen.        Mal wieder nicht.                         Platz Drei wurde jetzt fahrlässig an Wolfsburg abgegeben, und der jetzige vierte Rang wird mit Aussicht auf die kommenden Aufgaben wohl auch nur eine Momentaufnahme sein.                    Am kommenden Sonntag um 15.30 Uhr DAS Derby an der B1, nach der darauffolgenden Länderspielpause ist der amtierende, kommende, bleibende, andauernde usw. Deutsche Meister zu Gast in der Arena, und dann geht es nach Leverkusen.              Schöne Voradventszeit!              Aber mal ganz ehrlich, und ohne königsblaue Vereinsbrille: nach anfänglichem Optimismus, ist aber nach den zuletzt gezeigten Leistungen Platz drei oder vier nicht machbar, es sei denn, man bekommt rechzeitig die Kurve, denn so ganz überragend und konstant sind die Kandidaten für diese Plätze auch nicht, Ausnahme momentan die Galopper des Monats.                       Am besten nächsten Sonntag schonmal damit anfangen!

Schönen Sonntag, und tschüß, bis die Tage

R.A.

 


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: