Archive for November, 2015

Hallo zusammen,

so langsam kann ich wieder die Händ benutzen um in die Tasten zu klimpern.     Zwei Tage war es nahezu kaum möglich, denn vom permanenten Beifall klatschen am vergangenen Donnerstag beim grandiosen Europa Leagueauftritt der Königsblauen waren die Hände richtig geschwollen.        Aber das ist jetzt vorbei, und es ist gut, das die Breitenreiter-Truppe heute einen Adventsausflug an den Rhein unternimmt, denn noch so eine Klatschorgie wie zuletzt hätte ich, bzw. meine Hände, nicht verkraftet.            Der zweite Durchgang gegen die Zyperer hat ja auch kaum Kraft gekostet, sodas ja Heute in Leverkusen einiges zu erwarten ist.              Der Rasen in der Firmenbude braucht auch nicht gesprengt werden, kommt ja genug von oben, nur auf das richtige, funktionelle und nicht bestaussehende Schuhwerk sollte geachtet werden.                      Natürlich auch auf die „richtige“ Startformation.                  Ich würde mich schon freuen, wenn der kleine Brasilianer, der auf der rechten Verteidigerposition nervt, mal eine schöpferische Pause so bis kurz nach Pfingsten kommenden Jahres bekommen würde.              Leider müsste auch di Santo mal eine kleine Pause einlegen, denn ich habe den Eindruck, er wird immer schlechter da vorne.                       Wie schlecht die Tabellensituation für den S04 bei einer Pleite gegen die Pillendreher  wird, brauche ich ja hier nicht weiter zu erläutern.

Schönen 1. Advent, und tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

ich erspare mir hier jetzt darüber zu philosophieren, was wäre wenn.     Ein Sieg heute Abend in der Europa League über Nikosia und die K.o.-Runde ist erreicht.        Alles andere gegen das Schlusslicht der Gruppe K wäre mehr als eine Enttäuschung, und dann braucht mir auch keiner mehr etwas darüber zu erzählen, das man wieder Ansätze gesehen hat, und man auf einem guten Weg sei.         Mal ein klares, überzeugendes 3-0, 4-0, das würde uns überzeugen.         Also nicht so viel mehr erzählen, machen!               Natürlich könnte auch ein Unentschieden reichen, wenn Prag gewinnt, denn dann hätten die Tschechen und der S04    9 Zähler, die anderen beiden nur 4, und dann ist nur noch……AUS!!!       Nix da!      Haut sie weg heute Abend und fertig ab!        Ende im Gelände!

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

drei Punkte ist der S04 von Platz 4 in der Tabelle entfernt, aber auch drei Zähler noch vor Platz 11 (Mainz 05) im Niemandsland der Liga.     Vier Points bis Platz drei, aber der ist aktuell nicht realistisch.       Ansätze hier, mal eine gute Halbzeit da, reichen momentan nicht aus, um ernsthaft um einen direkten Champions Leagueplatz mitzuspielen.           Da müssen erstmal die Hausaufgaben wie die Europa League am Donnerstag gemacht werden, um eine Runde weiter zu kommen.              Wichtig ist, das ALLE Beteiligten beim S04, Fans eingeschlossen, Ruhe bewahren.                      Es wurde ja auch schon einmal davon gesprochen, das diese Saison durchaus ein „Übergangsjahr“ sein könnte.           Wenn alle an einem Strag ziehen, gerne.          Nur es darf nicht in Hektik verfallen , und Probleme hausgemacht werden.                  Noch kann man nach oben schnuppern, und am kommenden Sonntag in Leverkusen etwas dafür tun, das es auch so bleibt.                Ja, es ist mal wieder eine spannende Woche angesagt.     Wäre ja auch schlimm, wenn es nicht so wäre.                  Noch eine DREI, die allerdings Spaß macht.      Goretzka, Sane´und Meyer, die Drei sind auf einem guten Weg.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

P.S.: Auf den Meistertitel müssen die Bazis noch etwas warten, aber eine „Auszeichnung“ haben sie jetzt schon erhalten:  Glückwunsch zu den beklopptesten, hohlbirnigsten Vollidioten-„Fans“ der Liga!       Meisterhafte Vorstellung in Gelsenkirchen am Samstag!       Nur nicht wundern, das diesem Scheißhaufen aus dem Süden der Republik jetzt noch mehr „Freundlichkeit“ entgegengebracht wird. Bäh! Pfui!!!

Hallo zusammen,

wieder befindet sich ein heiß ersehntes Wochenende auf der Zielgeraden.      Nächsten Sonntag ist bereits der 1. Advent! Hallo!!!     Es scheint bald so, als drehe sich die Erde immer schneller.       Tut sie aber nicht.       Heute findet kein Amateurfußball statt.  Totensonntag.         Im  Bayern findet aber um 17.00 Uhr ein Regionalligaspiel statt, das sogar im TV live übertragen wird.       Kein Wunder, die da unten im Süden haben ja auch mehr Feiertage als der Rest der Republik.                Die Meisterfeier der Landeshauptstädter steht ja auch bald wieder an, was aber so richtig keinen interessiert.         Essen Sie jeden Tag Erbsensuppe?            Nichts gegen diesen hervorragenden Eintopf, aber Sie wissen schon.                   Daran konnte gesten auch der S04 nichts ändern.              Fünfer, Sechser-Abwehrkette, noch ein Riegel davor, und dann versuchen, den Hunter als einzige richtige Spitze ins Spiel zu bringen.              Hätte ja fast auch geklappt, trotz gefühlter 7895% Ballbesitz der Gardiolen.                    Ärgerlich der der Treffer zum 0-1.    Der Flachschuss wäre leichte Beute für Ralf Fährmann geworden, aber Leon Goretzka machte ihn mit seinem Fuß zu einer unhalbaren Bogenlampe.                   Trotz alledem der Ausgleich durch Max Meyer.     1-1 zur Pause.          Im zweiten Durchgang ein kaum verändertes Bild, und dann ein Stellungsfehler von Höwedes, und einer der hundertfuffzigtausend Spanier im Bazidress köpft zur erneuten Führung, und Entscheidung.                 Wieder unnötige Treffer die der S04 kassiert hat.     Das 1-3 mit dem Schlusspfiff juckte da schon keinen mehr.                       Jetzt werde ich im Lager der Anhäger  der da aus dem tiefen Süden mal nachfragen, wie sie mit dem Ergebnis leben werden.                      Eine zweistellige Packung wurde ja vor der Partie vorrausgesagt.     Mit einer Arroganz, die zum Himmel schreit.                  Wir Schalke-Fans „spinnen“ ja manchmal auch herum, aber die von da unten, sind nicht nur „großkopfert“, sondern auch noch völlig verstrahlt.          Leben halt in ihrer eigenen, sehr einsamen (Fußball)Welt.                               Da machte der Freitag schon deutlich mehr Spass.                     Bei der 18. Auflage des Siegfried-Sieslack-Gedächtnisturniers  spielten prominente Hammer zu Gunsten der WA-Aktion „Menschen in Not“, und es kamen fast 3000 € zusammen.                Ich durfte als Schiedsrichter mitmachen, und „musste“ auch die ein oder andere Karte zücken, für den guten Zweck.          Überraschungssieger wurde das Team Fortuna Förmchen („Grashüpfer“-Grundschullehrer, Erzieher aus Berge), das sich im Finale gegen die Mannschaft von Dynamo Rathaus mit 3-2 im Neunmeter-Schießen durchsetzte.              Auch ich war überrascht, als mir nach Beendigung des Turniers Schiedsrichter Rene Kunsleben, diesesmal als Spieler für das Team „Sport“ aktiv, ein „Schieri-Set“ (Gelbe Karte, Rote Karte, Pfeife mit schwarz-rot-goldener Kordel), überreichte.      Dafür an dieser Stelle nocheinmal herzlichen Dank.     Der gilt auch für den WA, der mich in diesem Jahr wieder hat mitwirken lassen, und ich mich, wie alle anderen Akteure auch, in der Mensa des Märkischen Gymnasiums mit einer kräftigen Kartoffelsuppe stärken konnte.

Schönen Sonntag, und tschüß, bis die Tage

P.S.: Die nächte, ist wieder EuropapokalwocheIMG_20151120_231555

Hallo zusammen,

heute abend findet die 18. Auflage des „Siegfried-Sieslack-Gedächtnisturniers“ zu Gunsten der WA-Aktion „Menschen in Not“ statt.      Prominente aus Sport, Wirtschaft, Verwaltung, Kindereinrichtungen spielen Fußball um einen Wanderpokal.    Schirmherr ist der OB der Stadt Hamm, Herr Thomas Hunsteger-Petersmann.             Ich darf in diesem Jahr auch wieder mitmachen und als Schiedsrichter fungieren.     Vielen Dank für die Einladung!                  Interessant ist die Tatsache, das zwei Akteuere als Spieler dabei sind, die mal höherklassig gepfiffen haben.                   Auch hier gilt nach wie vor der Grundsatz von früher zu aktiven Zeiten:   „Auf dem Platz kenne ich 90 Minuten lang keine Verwandten“.             Die Spielzeit ist natürlich kürzer in der Halle (1×8 Min pro Spiel), aber jeder weiß was damit gemeint ist, und sollte es nicht allzu ernst nehmen, denn bei allem vorhandenen sportlichen Ehrgeiz, steht der Spaß und der wohltätige Zweck im Vordergrund.                    Damit man  den ein oder anderen Pfiff im Hexenkessel der Sporthalle des Märkischen Gymnasiums besser hören kann, habe ich mir eine neue Schiripfeife zugelegt.                      Bei Testvesuchen in der Wohnung zuckte mein Hund zusammen,  sodas die Lautstärke der Pfeife für die Halle wohl ausreichen sollte.                     Ich freue mich jedenfalls auf den heutigen Abend, und hoffe im Sinne des Zwecks, das viele Besucher den Weg in den Hammer Westen finden werden.

IMG_20151120_081347

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

das Fußballbundesligawochenende steht bevor.      Es wird nach den Ereignissen von Paris etwas anders sein.        Er wird mehr kontrolliert werden, aber viel mehr, als mal bei einem Auswärtsspiel des S04 in Bochum kann es auch nicht sein.        Da wurde man abgefummelt und begrabscht, das man seine Nerven schon im Zaum halten musste.           Es wird konntrolliert werden, und es werden trotzdem wieder irgendwelche Gegernstände, die nichts in einem Fußballstadion zu suchen haben „hereingeschmuggelt“ werden.             Oder gibt es ein möglichst beheiztes Zelt o.ä. wo weibliche Ordner den weiblichen Fans mal etwas genauer auf den Körper schauen können?                   Habe mal bei einem Ordner einen Hinweis auf das Verhalten der Gäste lesen dürfen, worin stand, das Pyrotechnik in Tütchen bei den weiblichen Gästen im BH versteckt wird.                      Wer irgendetwas vor hat, der wird seine Möglichkeiten finden es auch zu tun.                     Mit einem Sprengstoffgürtel wie in Paris ins Stadion zu wollen, kann ich mir hier aber auch nicht vorstellen.                  Trotz alledem werde ich mich nicht davon abhalten lassen ins Stadion zu gehen, um meinen Lieblingssport Nummer Eins zu sehen, es sei denn, es wird wie in Hannover abgesagt.                   Am kommenden Samstag zum Spiel des FC Schalke 04 gegen den deutschen Rekordmeister sind wir allerdings nicht dabei, aber am kommenden Donnerstag zum Europa Leaguespiel laufen wir wieder auf.                      Auch  zum Spiel gegen die Gardiolen wurde ich natürlich von einem Anhäger der Bazis mit den Worten begrüßt:  Na, zweistellig am Samstag?         Meine Antwort: schon möglich, wir hatten schon einmal 17-2 Ecken gegen die Roten.           Nur ein kleiner Hinweis: die beiden letzten Spiele gingen 1-1 aus, sowohl in der Badekappe als auch im Arenatempel.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

heute Abend spielt Deutschland gegen die Niederlande in Hannover.      Ein Freundschaftsländerspiel.        Nur sind die Vorzeichen aufgrund der Ereignisse vom vergangenen Freitag in Paris etwas anders.           Wie zu hören war, rückt der sportliche Aspekt bei dieser Veranstaltung in den Hintergrund, was die Niederländer aber nicht davon abhalten wird, den Weltmeister besiegen zu wollen.                      Könnte sogar klappen, denn ich glaube nicht, das unsere Kicker so richtig mit vollem Einsatz spielen werden, wenn auch unbewusst.              Für den heutigen Abend kann man, überall wo gespielt wird, nur hoffen das es friedlich bleibt.                Das Spiel Belgien gegen Spanien ist vorsichtshalber abgesagt worden.          Wird wohl seinen Grund haben.         Ganz ehrlich, ich würde heute auch nicht in das Stadion gehen.                 Ist ja schon komisch, denn in der kommenden Woche, wenn der S04 am Donnerstag in der Europa League spielt, fahren wir hin.        Man fühlt sich irgendwie sicher, weil es „zuhause“ ist.                   Das waren die Frannzosen auch.             Es ist trotzdem richtig das in Hannover heute gespielt wird, nur sollte man sportlich nicht allzuviel von dem Match erwarten.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

das hebt heute garantiert nicht die Stimmung, schon garnicht nach den Ereignissen von vergangenen Freitag.               Nächstes Jahr die EURO im Nachbarland.         Augenblicklich habe ich da keinen Bock drauf.              Ich weiß nicht, wie ich mich gefühlt hätte, wenn morgens eine Bombendrohung bekannt gemacht wird, und abends während des Spiels zittert nach einem Knall der Boden im  Stadion.         Mit Worten kann man das wohl nicht beschreiben, zum Glück nicht, denn man war ja nicht dabei.               Schlimm genug für die, die es live erlebt haben.          Es ist aber nicht meine Aufgabe das zu beurteilen, oder ein Statement dazu abzugeben.              Dafür ist unsereins zuweit weg, obwohl es ja eigentlich ziemlich nah ist.            So einfach darüber hinweg gehen wollte ich aber auch nicht.                       Aus sportlicher Sicht  können wir positiv vermerken, das mit dem wohl noch bedeutungsloser gewordenen Länderspiel gegen die Niederlande am Dienstag die Testserie für dieses Jahr beendet ist, und sich Jogi Löw jetzt ganz in Ruhe auf seinen Abschied im Juli, oder schon im Juni vorbereiten kann.                Seine Aussage, das er wohl Vertrag hätte, aber er …..Genau wie die Spieler, die ihren Kontrakt um zig Jahre vorzeitig verlängern, um dann im fast gleichen Atemzug zu wechseln.                   Bis zur EURO 2016 muss sportlich noch einiges passieren, und das kann, glaube ich erst, wenn im DFB kräftig aufgeräumt worden ist.                       Und nicht nur da.                       Ich lach mich ja jetzt schon halb schief, wenn ich die Eröffnungsreden der kommenden Großereignisse höre.                      In Brasilien wird nach der EURO in Frankreich die „Jugend der Welt“ aufgerufen fair und anständig um die Medallien zu kämpfen, damit sie sie auch wirklich behalten können.                          Hightlights in den nächsten beiden Jahrtausenden auf jeden Fall die Ansprachen von Putin zur Fußball-WM 2018 und Scheich Achmed bin hassenichgesehn vier Jahre später in Katar.                           Asa hat gestern auf Schalke seine letzte Schicht gefahren.      Zum Schluss ein bisschen viel Klamauk, aber ist ok, Hauptsache alle hatten ihren Spaß. Glück auf!                Jetzt lege ich mir noch „Cold Rain“ von Epitaph auf, und „genieße“ den Tag.

Trotz allem, schönen Sonntag, und tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

am Sonntag zur Derbyzeit fand bei meiner Schützenschwester(Anhängerin von den Anderen) gleichzeitig das übliche Kaffetrinken statt.       Sie sagte im Vorfeld bereits, das es zwei Tische geben werde.  Einer war im Esszimmer gedeckt für diejenigen, die das Spiel nicht live und intensiv verfolgen wollten, und einer halt für die andere Gruppe, die das Geschehen auf dem großen Bildschirm sehen möchten.                               Da es ja nur um die Höhe des Erfolges für die Gastgeber ging, hatte ich an „Tisch passiv“ Platz genommen, mit dem Rücken zum TV, mit Blick auf meine Tochter.             Da brauchte ich keinen Kommentator.  Ihre Mimik sagte alles, und wenn es irgendwo im Kasten einschlug, war es sowieso nicht zu überhören.                      Während also Blauweiß und Schwarzgelb die Klingen kreuzten machten sich aber alle über den vorzüglichen Kuchen her, der wieder dafür sorgte, das der Hüftring auf dessen Minimierung nocht etwas warten muss.                       Am Ende kam es ja dann so, wie es kommen sollte, musste, wie auch immer, nur die Anhänger an der B1 müssten eigentlich enttäuscht sein, wurde doch im Vorfeld, also mein erweitertes, von einem Sieg ab 5-1 aufwärts gesprochen.                       Der Mann im Fernseher sprachen von einem richtigen Derby, und unsereins hätte sich natürlich gewünscht, das der Ball kurz vor Schluss nicht am Pfosten, sondern im Netz gelandet wäre.                      Die Tore habe ich dann am späten Abend bei „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ sehen können.                     Abwehrverhalten, besonders beim Führungstreffer der „Tuchler“ Note sechs.       Galt aber auch für Hummels beim Ausgleich.                           Nach der Pleite wird Sane´in den Kader für die beiden Testländerspiele gegen Frankreich und die Niederlande berufen.   Viel Spaß und nicht verletzen.                   Damit ist alles abgearbeitet, bis zur 148. Auflage im nächsten Jahr in der Arena.               Die Lauch-Käsesuppe am Abend rundete einen alles in allem gemütlichen Tag ab.

Tschüß, bis die Tage

P.S.: Für einen DFB-Posten habe ich keine Zeit.       Alles zwei Jahre „stört“ eine WM oder EM unser Schützenfest, und da habe ich genug mit zu tun.;-)

Hallo zusammen,

wenn man den Tipps der Kleingärtner von gestern morgen so betrachtet, dann ist das Derby klar und deutlich entschieden, und wir können uns den Blick in’s TV sparen.    Mache ich sowieso bei einer Geburtstagsfeier, obwohl das Spiel „angeboten“ wird.             Alles was gestern mit den Schwarzgelben sympatisierte, meinte das es wohl 3-1, 5-1 Ende nach oben offen, ausgehen wird.       Als man mich dann fragte, was ich denn so tippe, sagte ich nur kurz und trocken 8-0, sechsmal der Vegetarier.    Hä, Vegetarier, watt is datt denn?                 Grinste mir einen und ließ sie weiter ihren Job machen.                    Natürlich spricht alles für den Gastgeber das 147. Revierderby für sich zu entscheiden.             Die Tuchels haben einen Lauf, während die Königsblauen hinterherhinken, und das nicht zu knapp.                    Bei diversen Londoner Wettbüros werden wahrscheinlich schon garkeine  Wetten mehr angenommen, zu deutlich ist die Favoritenrolle derer von der B1.                   Macht ja auch keinen Sinn für 1€ Einsatz 1,00000000001€ als Gewinn auszuzahlen. Zuviel Verwaltungsaufwand.                     So ist DAS DERBY also schon vor dem Anpfiff klar, und der ein oder andere Kurzentschlossene kann die diversen verkaufsoffenen Veranstaltungen am Sonntagnachmittag besuchen.        Verpassen wird er nichts, und über sein Schmartfohn das bestätigt bekommen, was ohnehin schon von vornherein klar war.                           Hoffentlich hast es das Geburtstagskind (Schwattgelbe) noch rechtzeitig geschafft den von ihr geplanten Kuchen zu backen, denn das könnte das Highlight an diesem Nachmittag werden.             Was gibt es sonst noch über das Spiel zu sagen?             Viele Schalker werden aus Protest gegen diverser Auflagen die Reise in die Nachbarstadt erst garnicht antreten.                 Dr. Brych pfeift.     Bibiana Steinhaus ist 4. Offizielle.        Hoffentlich kommt Tuchel nicht auf die Idee, Steinhaus in Gardiola-Manier zubetaschen, denn bei unglücklicher Kamerseinstellung würde man den Hering neben, hinter Frau Steinhaus nicht sehen.           Nicht das das falsch verstanden wird, was die Figur von der 4. Offiziellen angeht, nur der Chefcoach der anderen ist nunmal ein Strich in der Landschaft, und außerdem faselt er manchmal ein Zeug daher, das sogar die Anhänger der Schwarzgelben aus meinem Bekanntenkreis nur mit dem Kopf schütteln.                     Zunächst sind alle Fragen geklärt.            Bin mal gespannt, welche Ergebnisse gleich bei der Abteilungsmeisterschaft unserer Schießgruppe und am Abend bei der Hofstaats- und Helferfete unseres Königspaares, übrigens Schalker,  angeboten werden.

Tschüß, bis die Tage

R.A.