Hallo zusammen,

ist denn der Zirkus um den Draxler-Wechsel jetzt endlich vorbei?     Haben sich die Seiten wieder beruhigt?             Ich hoffe doch mal ganz stark, denn es gibt in der königsblauen Fußballwelt aktuell wichtigeres, als nachzukarten warum, weshalb und wieso.              Seht lieber zu, das die Truppe jetzt endlich ins Rollen kommt, denn für den ein oder anderen gibt es jetzt keine Alibis mehr.         Von mir aus kann Horst Heldt auch seine Koffer packen, denn einen Dauerzwist zwischen Manager und Trainer kann man auf Schalke am wenigsten gebrauchen.                      Für Sportvorstände, Manager und wie die hochdotierten Posten alle heißen, gibt es übrigens keine Zeitfenster, die sind ganzjährig geöffnet, und können jederzeit zum Rauswurf des ein oder anderen genutzt werden.                  Aber an diesem Wochenende brauchen wir uns nicht um die Schalker Fußballkünste kümmern, denn der Weltmeister betritt die Länderspielbühne, und das gleich mit zwei vielleicht vorentscheidenden Spielen heute gegen die Polen, und Montag in Schottland.                   Man sollte da schon mit der nötigen ernsthaftigkeit an diese Aufgaben gehen, denn ein Negativbeispiel lieferten gestern unsere niederländischen Nachbarn mit der Heimpleite gegen Island ab.             Ein entspannter Abend wird es wohl nicht unbedingt werden gegen den Noch-Tabellenführer der Gruppe D, aber einer auf den man sich trotzdem freuen darf, wenn nicht, sorry, dieser Fernsehsender übertragen würde.                 Ich habe nichts gegen den Privatsender aus Köln, aber diese mit Werbung geschwängerte Art der Länderspielübertragung ist absolut nicht mein Ding.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: