Archive for August, 2015

Hallo zusammen,

ab 15.30 Uhr MESZ dürfen in der 1. Fußballbundesliga wieder Punkte im Kampf um die Vize-Meisterschaft, eurpäische Startplätze und gegen den Abstieg gesammelt werden.        Die Meisterschaft wurde gestern Abend schon durch ein knappes und hart umkämpftes 5-0 des Titelverteidiger gegen den HSV entschieden.           In den kommenden 33 Testspielen kann dann Pep Gardiola die Idealbesetzung für die Champions League suchen, denn mit dem lästigen DFB-Pokal haben die Münchener ab Ende Oktober sowieso nichts mehr am (Gamsbart)Hut.             Was wiederum wohl das Ende des Spaniers an der Säbener Straße bedeutet, denn die Triple-Träume enden fast zeitgleich mit der Sommerzeit.                  Direkt nach der Pokalauslosung werden K.-H. Rummenige und Matthias Sammer wohl sofort mit der Suche nach einem Nachfolger für den in München glücklosen Gardiola begonnen haben.                    Da hilft ihm auch der vierte nationale Meistertitel in Folge nicht.                           Ein Heimspiel im Pokal ist ja eigentlich immer ganz gut, nur mit den Gladbachern hat der S04 einen richtigen Kracher zugelost bekommen.         Aber die Chancen auf ein Traumfinale S04 – BvB stehen nachwievor gut.        Muß nur noch Wolfsburg die Bayern ausschalten.              Etwas ernster sollten die Königsblauen heute aber in Bremen an die Aufgabe gehen, damit nicht gleich zu Beginn hinter der Musik hergelaufen werden muss.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

heute Abend ist es endlich wieder soweit! Die 53. Bundesligasaison hebt in Bayerns Landeshauptstadt den Vorhang.     Der amtierende Deutsche Meister FC Bayern München und das Nordopfer, äh, sorry, der ehemalige Nordrivale Hamburger SV eröffnen die nächste, wieder mit viel Spannung erwartete Spielzeit.         Wie in jedem Jahr die üblichen Fragen nach Meister, Absteiger, Relegation, Pokalsieger, Champions-, und Europa League Teilnehmer.                     Leider ist die Meisterfrage schon vor dem Anpfiff geklärt, und die von der Säbener Straße werden wohl wieder einen Rekord aufstellen in dem sie zum vierten Mal in Folge die Schale holen.                      Aber was machen denn die Westklubs, allen voran natürlich „unsere“ Vereine.           Am Rhein gibt es Festtage in Form der CL bei den Gladbachern, die Kölner scheinen von selbiger nicht zu träumen, und wollen im gesicherten Mittelfeld landen.   Es sei ihnen gegönnt.            Es wird zu beobachten sein, wie die „Fohlen“ die Aufgabe CL meister, denn das ist schon ein Kaliber.            Dennoch werden sie auch in dieser Saison um die begehrten Plätze mitspielen.         Das wollen auch die Leverkusener.   Können sie ja auch, wenn am Ende dann Platz sieben oder acht herauskommt ist doch alles ok.                    Im Ruhrpott gibt es auch „Europa“, zwar eine Klasse tiefer, aber garantiert nicht minder stimmungsvoll, im Gegenteil!                       Um wieder in der belle Etage des europäischen Fußballs aufzusteigen müssen die Ruhrgebietsrivalen aber mindestens zwei Schüppen gegenüber der abgelaufenen Saison  drauflegen, um am Ende auf den begehrten Plätzen zu landen.                Wird schwer genug, zumal beide mit neuen Trainern an die Aufgaben gehen.                  Das 5-0 der Schalker im Pokal in Duisburg war ok, aber bitte nicht überbewerten.              Ich wiederhole mich zwar, aber auf Schalke kann man nicht genug den Zeigerfinger, der sowieso übersehen wird, heben.                Ein guter Start wäre für das königsblau Ensemble von Trainer Andre Breitenreiter enorm wichtig.             Wie immer.        Ein klein wenig mehr, als der zusammengestocherte sechste Platz der Vorsaison könnte möglich sein, und damit meine ich Platz 4.          Der garantiert zwar noch keine Teilnahme an der CL, aber die Truppe kann mit den Aufgaben wachsen.                             Abstieg und Relegation wären für diese Saison eigentlich ganz einfach.                        Aufsteiger Darmstadt geht direkt wieder, und der HSV nach zwei vergeblichen Anläufen dann doch endlich in die Zweite Liga.                Den Relegationsstammplatz des HSV übernimmt der zweite Aufsteiger Ingolstadt.               Eigentlich.           Der Fußball allerdings lehrt uns jedes Jahr etwas Neues.             Jetzt mit viel Spaß in die neue Saison.

Ich habe meine Stecktabelle völlig neutral, ohne irgendwelche Hintergedanken, einfach so aus der „Lostrommel“ gezogen, und fit für die 34 Spieltage gemacht.

Tschüß, bis die Tage

R.A.005

 

Hallo zusammen,

es hieß doch offiziell, die „Akte“ Julian Draxler/Juventus Turin sei geschlossen.    War mir von Anfang an nicht geheuer, genau wie das mit Götze von der Säbener Straße.      Noch lange kein Ende in Sicht.   Und was soll das?                 Trainer Andre Breitenreiter hat doch klipp und klar seine Meinung zu Draxler abgegeben.          Damit müsste doch auch für Horst Heldt das Thema durch sein.      Was passiert denn, wenn Juve, was ich mir nicht vorstellen kann, 30 Mio plus drei Fiat Punto bietet?           Wird Heldt dann doch schwach?      Da wird Breitenreiter aber unter die Decke gehen, und ein ungestörtertes Miteinander für eine gewisse Zeit äußerst schwierig werden.                    Wir wissen doch alle, das in diesem Geschäft Verträge, Brustklopfer der Spieler auf das Vereinsemblem, Treueschwüre usw. spätestens wenn es um das Geld geht, null und nichtig sind.                     Julian Draxler hat in Duisburg im Pokal gut gespielt.     Drei Bundesligaspiele sind es noch bevor das Wechselfenster schließt.      Man stelle sich vor,  Draxler kann seine Leistung von Spiel zu Spiel steigern.       Die Fans feiern ihn wieder.        Die Presse überschlägt sich.         Automatisch steigt der Marktwert.             Und dann kommt auf den letzten Drücker ein „unmoralisches“ Angebot, von wem auch immer.        Was dann?             Schlaflose Nächte rund um das Berger Feld dürften angesagt sein.                  Alles Fantasie werden die meisten jetzt sagen, aber was ist im Profifußball gerade in der heutigen Zeit nicht alles möglich.            Die Magazine mit den neuen Mannschaftsfotos zu kaufen lohnt doch schon garnicht mehr.        Da werden die wenigsten zu Saisonbeginn noch vollständig sein.             Ich möchte endlich mal lesen, das die Ladenhüter von der Gehaltsliste sind, und nicht, das der S04 sich für einen 31jähringen Schweizer Nationalspieler interessiert.            Wofür hat man die ach so hochgelobte Knappenschmiede mit der U19 als Deutschen Meister?               Als junger Spieler fühlte ich mich vor den Kopf gestoßen, wenn ich nicht zumindest über einen längeren Zeitraum die Möglichkeit bekäme mich zu beweisen.         Kein Wunder wenn die Jungs das königsblaue Trikot schnell wieder umtauschen.                       Aber das ufert jetzt zusehr aus.              Das Thema Draxler ist noch nicht vom Tisch, genauso wie Boateng.         Das nervt, und trotzdem überwiegt die Vorfreude auf den Bundesligastart.               Ärgerlich ist nur, das ich meine Tipps bei diversen Tippspielen schon abgegeben habe.      Denn ich hätte mit einem historischen zweistellingen Ergebnis bei der Auftaktpartie FCB – HSV bestimmt gute Chancen auf die volle Punktzahl gehabt, zumal ich für dieses Spiel meinen Joker gesetzt habe.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

das dürfte nicht allzuviel Kraft gekostet haben gestern an der Wedau.  Ein glatter Erfolg in Pokalrunde eins gegen einen schwachen Zweitligaaufsteiger, der zudem noch nach einer halben Stunde nach Platzverweis ihre Kapitän mit zehn Spielern auskommen musste.                  Der S04 verpasste sogar noch einen höheren Erfolg, der dann auch in der Höhe X verdient gewesen wäre.      Neuzugang di Santo „leistete“ sich sogar den Luxus mit einem Foulelfmeter am Duisburger Keeper zu scheitern, um sein erstes Pflichtspieltor für seinen neuen Verein zu erzielen, was er aber später mit einem satten Schuß mitten in das Zebragehäuse unter dem großen Jubel der Fans und seinen neuen Mannschaftskameraden nachholte.                      Stichwort Mannschaft: was mir gestern aufgefallen ist, war das häufige Abklatschen untereinander auf und neben dem Spielfeld.             Man sah strahlende Gesichter nach einem Torerfolg, und die Truppe freute sich riesig.      Man sollte und darf den gestrigen Erfolg nicht ganz zu hoch bewerten, aber war das vielleicht doch der Beginn eines „New Blue Spirit of S04“?       Fangen sie jetzt an Schalke zu leben?       Es machte auf jedenfall ein wenig Hoffnung.               Auch ein Julian Draxler sprühte vor Spielfreude wie lange nicht mehr.               Der Hunter brachte mit seinem frühen Führungstor (3.min.) die Königsblauen auf die Siegerstraße.      Hätte sein Torkonto aber durchaus noch erhöhen können.         Aber er traf in einem Plichtspiel, und das war wichtig.            Genauso wie di Santo, das sollte ein wenig die Last von den Schultern nehmen, obwohl am kommenden Samstag zum Ligaauftakt in Bremen ein anderes Kaliber auf die Breitenreiter-Truppe wartet, bei dem der gestern „arbeitslose“ Keeper Fährmann wohl deutlich mehr zu tun bekommen wird .                 Schalkes neuer Coach versammelte nach Spielschluss, wie er es zuvor auch bei seinem alten Verein in Paderborn getan hatte, die Truppe zu einem Kreis zusammen, und hielt eine „Ansprache“.                 In der Form noch nie gesehene Bilder vom S04.                Soetwas nennt mal ja auch die Handschrift des Trainers.                     Erfreulich auch, das Nastasic, Goretzka und wieder mit einem Freistoß trafen.           Ein Abwehrmann und zwei aus dem Mittelfeld.          Das weckt die Hoffnung, das nicht alle Erwartungen auf den Hunter abgeladen werden, und die Königsblauen vielleicht ein wenig unberechenbarer macht.                 Aber nochmal: Das 5-0 gegen den MSV Duisburg gestern bitte nicht als Maßstab nehmen, denn jetzt geht es erst richtig los.            Der Anfang wäre gemacht.

Schönen Sonntag noch, und tschüß, bis die Tage

R.A.

…“mehr als ein Treffer als bei denen muss da steh’n“…     So! Ab Heute ist Schluss mit Lustig!

Hallo zusammen,

gut und hart trainiert, dies und das und laberrabarbar, interessiert mich nicht.     Erstes Pflichtspiel der Königsblaue heute in der ersten Runde des DFB-Pokal beim Zweitligaaufsteiger MSV Duisburg.     Weiterkommen Pflicht!             Wie hat Schalkes neuer Coach Andre Breitenreiter wie schon Milliarden vor ihm richtig erkannt:   der DFB-Pokal ist der kürzeste Weg in das europäische Fußball-Geldgeschäft.            Wenn ich das richtig im Hinterstübchen habe, ist die Europa League nicht nur finanziell etwas aufgewertet worden, sondern der Sieger in diesem Wettbewerb startet in der darauffolgenden Saison in der noch lukrativeren Champions League.                Stichwort EL.        Es ist ja anzunehmen das die Nachbarn von der B1 sich ebenfalls für diesen Wettbewerb qualifizieren werden.          Gespielt wird Donnerstags in zwei „Schichten“ um 19.00 und 21.05h.             Die CL Dienstags und Mittwochs, ich glaube jeweils ein Spiel am Stück, oder eine Halbzeit Die und die zweite Mi?     Man weiß ja bei den Geldgeiern nie.          Spaß beiseite.                     Jetzt stelle man sich mal vor, am Dienstag spielt Leverkusen, wird erst noch verdammt schwer sich zu qualifizieren, und Wolfsburg.  Mittwoch dann Gladbach und die aus dem Süden.       Donnerstag    Blauweiss und Schwarzgelb.                Da schlägt am Dienstag der Pegel zur feststellung der Quote erst garnicht aus, wenn die Pillen-Fans in Stärke einer halbvoll besetzten Rheinfähre, und der prall gefüllte VW-Bulli mit Wölfefans vor der Flimmerkiste mitfiebern.             Am Donnerstag dagegen wird der Pegel aber bis zum Anschlag hochschnellen.              Ich grins mir jetzt schon eins.                 Aber das nur am Rande, heute ist nationaler Pokal.         S04 beim MSV.         Schönheitspreise gibt es bei solchen Spielen nicht, nur das Weiterkommen zählt.                Drei Euro ins Phrasenschwein, und genauso viele Treffer in den Zebrastall.         Das königsblaue Revier bleibt dabei sauber, und dann auf den Ligastart in Bremen vorbereiten.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

heute morgen hatte ich Kreislauf, und es funktionierte alles nicht so wie es eigentlich sollte.     Das lag aber nicht daran, das momentan Summen für Spieler durch Gegend schwirren, das einem schwindelig wird.              Mittlerweile hat sich die Lage bei mir wieder einigermaßen stabilisiert, aber die „Jäger“ auf dem Transfermarkt haben ihre Fangnetze weit ausgelegt.                Jetzt soll aus England angeblich ein Angebot für Leon Goretzka auf den königsblauen Tisch geflattert sein.                  Man spricht von 16 Mio Euro angeblich.       Mal ganz ehrlich, ich habe den Jungen, wenn er denn gespielt hat, sehr gerne spielen sehen, aber eben zu selten.                   Auch er ist in seinen jungen Jahren schon so oft verletzt gewesen, das ich mich nicht scheuen würde zu sagen:    Horst, nimm die Kohle, und lass den Jungen auf die Insel ziehen.                 Wieder ein Talent weg?             Noch ist es ja nicht soweit, aber was hast du denn davon, wenn du zig Jahre Talente ohne Ende hast, aber sie entwickeln sich nicht weiter, oder schaffen den großen Durchbruch nicht.                Diese ganze Verletztenmisere ist sowieso schon unheimlich, aber das Thema wollen wir mal nicht weiter vertiefen.    Doch, ganz kurz nur.    Stichwort Sami Khedira.    Gut das Juventus kulturell doch mehr zu bieten hatte als Schalke.                 Die Kohle für ihn hättest du nämlich auch gleich in den Rhein-Herne-Kanal schleudern können.                    Noch etwas seltsames:  jetzt soll noch ein Rechtsverteidiger her?    Uchi, Riether, Caracaia, und D’Ambrosio von Inter.           Da muß einer doch einer gehen, wenn man das Ganze ernsthaft verfolgen sollte.     Aber das ist mir ein bisschen viel Verteidigung für die rechte Seite auf einmal, das dreht sich die Birne gleich schon wieder.            Und was ist mit Sharikia?               Es war zu hören, das die Nachbarn von der B1 da wohl Interesse an dem Schweizer haben, und wohl auch die besseren Karten.              Ist doch klar, solange Julian Draxler auf Schalke ist, haben die erstens keine Kohle, und zweitens keinen Platz für den ehemaligen Kicker von der Säbener Straße.             Aber einen „Pflegefall“ könnten die Königsblauen bald los sein.      Kevin Prince Boateng könnte zu Sporting Lissabon wechseln.              Wenn dem so sei, dann macht da keinen langen Zirkus uund lasst ihn blos laufen, bzw. gehen.                  So jetzt ist genug von hätte, wenn und könnte, damit die Birne mal wieder zur Ruhe kommt.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

am morgigen Sonntag wird also endlich die königsblaue Saison 2015/16 in und um die Arena eröfnet.   Jede Menge Aktionen, Gedränge und Gewusel und ein Test gegen Twente Enschede.     Mit den „Neuen“, aber auch mit immer noch vielen offenen Fragen.              Boateng ist man immer noch nicht los, und wird es auch nicht.                  Nachdem Julian Draxler erstmal noch bleibt, dürfte das Thema Shakiri, bei gesundem Menschenverstand, abgehakt sein, es sei denn, ein anderes „hoffnungsvolles“ Talent wird noch vertickt.           Die besten Chancen dazu hat Max Meyer, denn was der nach seiner Vertragsunterzeichnung für etwas länger auf Schalke getätigt hatte, war nicht mehr viel gescheites von ihm auf dem Platz zu sehen.              Ich kann mich ja täuschen, aber irgendwie scheint er mir auch ziemlich arrogant geworden zu sein.              Auf seine gezeigten Leistungen als Profi, kann er bisher nicht so richtig stolz sein.         Einfach zu wenig, gemessen an dem was er zu leisten im Stande ist.                 Vielleicht macht es ja bei ihm auch noch „klick“.            Auch in diesem Bereich wird es in der kommenden Saison gespannt zu beobachten sein, wie der neue Coach Andre Breitenreiter damit umzugehen pflegt.                Eine Woche hat er noch, um erstmal eine Truppe für das Pokalspiel in Duisburg zusammenzubasteln.               Aber einen Monat lang darf auch noch hin und her gewechselt werden.             Der größte Schwachsinn zusammen mit der Coaching-Zone und dem passiven Abseits mit neuer Spielsituation wenn der Spieler nicht direkt eingreift und sich bei Flut und vor Sonnenuntergang hinter dem Ballführenden befindet.              Aber erstmal is morgen Auf Schalke Remmi Demmi. Glück Auf!

Tschüß, bis die Tage

R.A.