…und hallo zusammen die restliche (Fußball)Welt.

Sacht ma, watt geht eigentlich in eure Pizza und Pasta geschwängerten Hirne Brennerabwärts vor, hä?               Ich hab‘ 1997 bei eurem Partnerklub, hahaha, gröhl! Inter Mailand mal 5000 Lire, 5 DM, 2,50€ für ’nen halben Liter Sprudelbrause in Jupp’s Meazza-Bude abgedrückt.               Eure teueren roten Nobelblechkisten rasen auf der Straße viel zu schnell und inne Eccelstone-Formel zu langsam hinterher.                Mit Punto, Panda und hassenichgeseh’n wollt ihr unsere Straßen auch noch unsicher machen.            Klammotten für zum anziehen, jetz‘ bald wieder für de Übergangszeit kannze nich‘ bezahlen.           Für Vatta ’n paar gescheite Galoschen auch nich‘.     Sonn paar feste für’n Herbst weisse?              Eure Dschigolos hecheln hinter unsere Blondinen hinterher, obwohl’se europaweit den „Kleinsten“ haben. Brüll!!!              Un dannoch die ganzen Spiele, die alle korrekt über’n Rasen rollen.   Auch Spitze!               Und jez‘ kommt ihr daher und bietet für’n echtes Schalker (Fußball)Juwel 18 Mio Eurosse.        Plus Bonus von 9 Mios.      Watt soll datt denn sein?       Gibt’s da Pay-Back-Karten a la Italiana oder wie?             Bonus auf eure Meisterschaft kannze doch knicken.        Wie soll denn da die Quote sein?         Datt is genauso als wenn bei uns im Pokal auffe Bayern setzen will’s wenn se inne ersten Runde bei VfL Eintracht Nordsturm Halstenbek-Krupunder antreten.                     Da musse höchstens noch Kohle mitbringen damitte da tippen darfs, un die Tschämpiejänz Lieg könnt ich euch auch in eure gegelten schwatten Lockenköppe schmier’n, denn da turnen noch mindestens der Breitbeinkicker, Der-der-mit-seine-Heimattruppe-nie-watt-holt, und die von euch aus auffe andere Seite vonne Hügellandschaft weidenden Oktoberfestdjankies vor euch.                     Also Freunde von gepflegten Treppenschmeißer Tettorino, da muss aber noch watt kommen.           Unter 30 Mille plus X is da gahnix drinne.                       Un pass ma auf, damit dat ganze schneller voran geht, denn dat geklüngel da in die Sache, datt könnt ihr da bei euch verzappen, hier muß endlich ma Tempo  drinn,   schickt ihr mir mal absofort datt ganze Gedöns.                Kannze mit Fachs, Ih-Meil oder auch per Hendie kommen lassen.         Festfohn geht nich, datt muß frei leiben wenn unere Ma durchklingelt wennse dat Essen fertich hat.              So, un dann geht datt ratzfatz mit eure Angebote.       Woll’n we doch ma seh’n ob we da nich‘ Zuch reinkriegen.            So! Un jetz‘ bunos dingens da, und sowatt allet.    Also lass die Brocken kommen.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: