Hallo zusammen,

die ersten Spieltag sind terminiert, und wie nicht anders zu erwarten muß der S04, bedingt durch die Europa Leagueteilnahme, auch zweimal am Sonntag ran.                  Einmal Freitags, und einmal zum „Topspiel“ nach Hamburg am frühen Samstagabend.              Das geht einem ja jetzt schon auf den Senkel.  Was soll das erst werden, wenn der Spieltag nach Muster der Zweiten Liga noch mehr zerstückelt wird?              Dabei haben die Planer aber einen ganz entscheidenden Punkt noch garnicht beachtet:  es muß noch eine Anstoßzeit für den ach so umworbenen asiatischen Markt her.      Sonntagmorgen um 8.00 Uhr vor der Kirche könnte vielleicht eine Möglichkeit sein, oder irgendwas mit 1.30 Uhr, damit das dann auch zur Primetime auf den entsprechenden Kontinenten live ausgestrahlt werden kann.            Aber da mache ich mir keine Gedanken, denn da bin ich mir ziemlich sicher, das die „Macher“ einen Weg finden werden, um noch mehr Kohle zu scheffeln.            Stadionverbote oder Platzsperren bräuchten dann nicht mehr ausgesprochen werden, denn dann kommt eh keiner mehr ins Stadion, und endlich können mal 60.000 Tickets an Sponsoren ausgegeben werden, die dann in irgendwelchen Schreibtischschubladen vergammeln.                         Aber bevor das soweit ist, beschäftigen wir uns lieber mit dem aktuellen Geschehen, und da befindet sich der S04 im Trainingslager in Österreich.        Den ersten Sieg hat es auch schon gegeben, und noch ist keiner verletzt.         Schnell auf Holz klopfen.         Dafür bleibt aber einer auf der Gehaltsliste, denn man eigentlich schon so gut wie sicher los war.                Bei Sidney Sam stimmen Werte nicht.  Wenn man bei den Königsblauen seinerzeit etwas genauer hingeschaut hätte, wäre uns dann dieser Totalflop vielleicht sogar erspart geblieben?        Momentan hört und liest man ja nichts über irgendwelche Transfertätigkeiten seitens der Königsblauen,  es ist ja auch noch ein wenig Zeit, aber die vielleicht halbwegs finanzierbaren Guten werden nicht wie Sand am Meer zu finden sein, und unter ihnen sollte noch einer für den Angriff dabei sein.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: