Hallo zusammen,

ein Punkt beim angehenden Vizemeister nach Führung ist etwas Balsam auf die geschundene königsblaue Seele.   Für den Moment, und mehr nicht.     Das 1-1 gestern in Wolfsburg „rettete“ so gerade eben Platz 5 vor den punktgleichen Augsburgern.    Nur das Torverhältnis spricht momentan noch für den S04.       Ein schönes Tor, das Sane da mit fast 80 Metern Anlauf da erzielte.     Und trotzdem reichte es wieder nicht für einen Dreier.                  Viel zu stümperhaft das Abwehrverhalten vor de Bruynes Ausgleichstreffer. Das hätte durch ein taktisches Foul schon frühzeitig „erledigt“ sein müssen.                  Lichtblick war Torwart Ralf Fährmann, der eine gute Partie zeigte, und so manchesmal den Rückstand im ersten Durchgang verhinderte.           Wieder nichts zu sehen von Klaas-Jan Huntelaar.      Der hat ein Megatief.         Auch von Meyer kam zu wenig.             Sane war noch einer der sich Bestnoten verdiente.         Selbst um Platz 5 wird es noch einen heißen Tanz geben.              Genau wie bei so manchem Schalker Spieler.   Kevin-Prince Boateng stand gestern noch nicht einmal im Kader.             5 (Spiele) für 5 (Tabellenplatz).        Erholsamer Saisonausklang sieht anders aus.    Kennen wir vom S04 aber auch nicht anders.            Ab morgen dürfen wir wieder international grinsen.            Ist der Doc und sein Team eigentlich noch beim S04?

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: