Hallo zusammen,

liebe treue Leser meines Blogs.  Ich habe ein paar Artikel geschrieben, jeden Morgen, jeden Tag Kaffee gekocht, gehe täglich mit unserem Hund Gassi und stelle den Geschirrspüler an, und räume ihn auch aus!       Aber jetzt brauche ich eine Pause.  Akku leer.            Zudem behindert mich eine Kapselreizdehnungsübermüdungszerrung im linken Zeigefingermittelzwischenuntertippapparat.    Für einen Linkshänder wie mich eine mittlere Kastatrophe.            Dazu gesellt sich eine schmerzhafte „Schnappfinger“- Behinderung des Ringfingers der rechten Hand.    Das ganze schon über Wochen und Monate.    Jetzt ist Schluss!  Ich brauche eine Pause!             Wer meine Beiträge über einen längeren Zeitraum verfolgt, der wird schnell festgestellt haben, das ich das wohl eher scherzhaft gemeint habe.    Bis auf den Ringfinger, denn mir tut auf deutsch gesagt DER ARSCH WEH!!! wenn ich lese und höre, das nach sechs Spieltagen der Akku bei den Herren Fußballprofis leer sei.             Natürlich kommen noch DFB-Pokal, beim S04 zählt diese Ausrede ja nicht mehr,  Europapokal und Nationalmannschaft hinzu.     Welch ein Stress!   Aber den wollen vor der Spielzeit bei Ausgabe der  Saisonziele doch die meisten!       Und das, wo die neue Saison noch mehr oder weniger jungfräulich ist.      Was soll das denn erst werden, wenn kurz vor Weichnachten die Endscheidungen in den europäischen Wettbewerben anstehen?                  Vielleicht in den Herbstferien doch noch eine zusätzliche Transferperiode einführen, um „frische Kräfte“ zu verpfichten?       Vielleicht sollte die FIFA für Vereine im Profibereich eine Mindestkaderstärke von fünfzig Spielern einführen, dann gibt es genug Ruhezeiten für die ach so gestressten Kicker.      Magath war wohl schon auf dem richtigen Weg.         Auch die Spielzeit sollte verändert werden.    4×20 Minuten, bei Freistößen, Rudelbildung und Diskussionen mit den dann acht Schiedsrichtern, wird die Uhr angehalten.  Mit jeweils zwanzig Minuten Pause zwischen den Vierteln sollte genug Zeit sein, sich zu erholen.           Zusätzlich als netter Nebeneffekt könnten die TV-Sender noch mehr Werbung einbauen.        Also mir schwillt der Kamm ob solcher Aussagen.           Ich könnte für mich da herausfiltern, das ich die Glotze heute Nachmittag eigentlich ja erst garnicht einzuschalten brauche um den S04 in Sinsheim zu verfolgen.            Geht es ja da wohl nur um Schadensbegrenzung.                    Ich beteilige mich ja mittlerweile nicht mehr an der Trainerdiskussion beim S04, aber wer ist denn dafür zuständing die richtige Dosierung zu finden, damit man nach ein paar Spielen nicht schon platt ist?     Was mich noch mehr auf die Palme bringt, ist die Tatsache, das da ein erfahrener Co-Trainer beim S04 unter Vertrag steht, der eine noch höhere „Belastung“ aus seiner Zeit an der Säbener Straße kennt, und doch einige Methoden auf Lager haben müsste, einen Profikader fit zu halten.         Die letzte Messung meines Blutdrucks in dieser Woche ergab 115-75.  Fast schon zu niedrig meinte meine Ärtzin.    Das kann sich Heute aber ganz schnell ändern.    In Abänderung eines „Kaiser“-Spruchs:   „Hört auf zu jaulen und geht kicken!“        Oder hängt die Fußballschuhe mit 25j an den Nagel und sucht euch einen Achtstundenjob in der freien Wirtschaft.       Schafft ihr nicht.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: