Hallo zusammen,

die Champions Leaguesaison 2013/14 ist für den FC Schalke 04 Geschichte.  Nichts anderes war im Vorfeld, und erst recht nach der derben Hinspielpleite zu erwarten.   Immerhin stand es zur Pause 1-1 Unentschieden, und mit etwas Glück hätte der S04  nach dem ersten Spielabschnitt sogar in Führung liegen können,  aber auch ziemlich heftig in Rückstand.    Ralf Fährmann war es wieder einmal zu verdanken, das es gestern Abend im Santiago Bernabeu`bei „nur“ drei Gegentreffern blieb.       Die ein oder andere Unkonzentriertheit der Madrilenen vor dem Schalker Tor trug ebenso dazu bei.      Ärgerlich die beiden Blackouts der Königsblauen im Mittelfeld bei eigenem Ballbesitz innerhalb von zwei Minuten eine Viertelstunde vor dem Abpfiff.   Da schlugen Ronaldo und Co. eiskalt zu, und ließen die kleine Hoffnung auf ein Remis zerplatzen wie eine Seifenblase.    Wäre auch vielleicht ein wenig zuviel des Guten gewesen, aber wenn man so schlampig wie die „Königlichen“ mit ihren Einschussmöglichkeiten umgeht, der kommt irgendwann nicht mehr aus dieser Mühle heraus, und muss sich am Ende halt dann mit so einem Ergebnis zufriedengeben.      Allerdings hatte man das Gefühl, das wenn es mal „brenzlig“ für Real geworden wäre, hätten sie jederzeit ein oder zwei Gänge höher schalten können.         So hat sich der S04 halbwegs ordentlich aus der CL verabschiedet, und kann sich nun auf die Schlußphase der Bundesliga konzentrieren, damit es in der nächsten Saison wieder mit einer Teilnahme in der Königsklasse klappt.            Garnicht gebrauchen kann der S04 und Benedikt Höwedes die Verletzung die sich der Schalker Kapitän zugezogen hat.  Muskelfaserriss war zu hören.   Das bedeutet wohl mindestens das Aus für Samstag gegen Braunschweig und Dienstag für das Derby.   Gut das Papadoupolos wieder einsatzfähig ist.             Ein Sonderlob gehört noch den Schalker Fans die gestern Abend ihre Mannschaft im Stadion angefeuert haben.   Das war Champions Leaguereif!       Im TV hörte man nur die blauweißen Anhänger.    Soetwas kennt man in Spanien nicht.  Schon garnicht, das da gut sechstausend ihr Team, das ja schon hoffnungslos hinten lag begleiten, und dann noch fast ohne Pause Stimmung machen.   Wären die Fans gegeneinander angetreten, dann hätte es aber, stimmungsmäßig gesehen, eine zweistellige Packung für die „Opernbesucher“ gegeben ;-), „Auswärtssieg“ halt.

Adios und tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: