Hallo zusammen,

die „Horrorspiele“, was für ein Blödsinn, der S04 hat auch schon mal elf Stück kassiert, da gab es noch die D-Mark, kein Sky, die Sportschau mit drei Spielen aus der ersten Liga die Ernst Huberty moderierte, und die meisten Zuschauer hatten noch schwarzweiß Fernseher, sind Geschichte.         Auch wenn es bei dem ein oder anderen noch nachklingt, aber der Blick kann jetzt nur noch nach vorne gehen, denn es ist ja noch ein Saisonziel da, das erreicht werden soll, muss.            Also nicht mehr nachhaken, ansonsten können wir morgen das Spiel schon zur Halbzeit abhaken.      Leichter gesagt als getan, aber dafür hat man auf Seiten des S04 ja eine Phsychologin auf der Gehaltsliste.   Auf wenn Gegner Hoffenheim am vergangenen Spieltag sechs Buden gegen Wolfsburg gemacht, und uns aus dem DFB-Pokal gekegelt hat, brauchen den Jungs morgen in der Arena nicht vor Angst die Zähne klappern, uns Zuschauern auch nicht, denn es soll ja richtig frühlingshaft warm werden.        Wenn sich alle zusammenreißen, dann bleiben die drei Zähler morgen in Gelsenkirchen.    Schade wäre es wenn Jeff Farfan ausfallen würde.        Bei WDR2  stehen die Zeichen auch auf Sieg für den S04.  In seiner Tipprunde sagt Sven Pistor doch ein glattes 4-1 für die Königsblauen voraus.   Ich bin da ein wenig bescheidener, und würde mich auch schon über ein nicht erzittertes 2-0 freuen.    Wie auch immer, für die Konkurrenten, die mit Schalke um einen Champions Leagueplatz kämpfen, erwarten am Wochenende auch keine leichten Aufgaben.   Wie schon so oft, alles wieder selbst in der Hand, bzw. auf dem Fuß und Kopf.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: