07.09.2013
Einen wunderschönen guten Abend.
Der heutige Tag verlief relativ entspannt. Nach einem einfachen Frühstück hatten wir vor dem Mittagessen nur eine einzige Aufgabe: Die Macadamiabäume, die wir auf der Farm gepflanzt haben, zu bewässern. Dies ging jedoch sehr schnell, nachdem wir – jeder mit einem Eimer oder Kanister bewaffnet – den Wasserschlauch vom Nachbarn gefunden und die Arbeit aufgeteilt hatten.
Weil das Mittagessen noch nicht ganz fertig war, als wir vom Feld zurückkamen, vertrieben wir uns die restliche Zeit mit etlichen Runden UNO und dem Bau von bis zu sechsstöckigen Kartenhäusern.
Außerdem bliesen wir einen Luftballon auf, der später ein Gesicht und den Namen Daniel erhielt. Er begleitete uns auf die geplante Wanderung am Nachmittag. Hügel hinauf, Hügel hinunter – und das immer wieder und wieder! Aber die wunderschöne Natur und die Gespräche untereinander und mit Kevin lenkten uns von dem anstrengenden Weg ab. Unterwegs machten wir an einem Flusslauf halt, an dem wir über malerische Felsbrocken bis ans Wasser klettern konnten. Die dort spielenden Kinder waren sehr angetan von Daniel und so erhielten auch sie einen Ballon, mit dem sie dann fröhlich durch die Gegend liefen.
Das eigentliche Ziel der Wanderung war die kleine Stadt Kiamutugu. Dort suchten wir nach Kaffee, konnten jedoch nirgends welchen finden, sodass wir uns schließlich mit Gebäckstücken als Wegzehrung zufriedengeben mussten.
Wieder im Dorf angekommen kauften wir Erbsen, Möhren, Kartoffeln und Fleisch, um für die Familie der Jungs ein deutsches Abendessen zuzubereiten. Dies gestaltete sich als etwas schwierig, da die Erbsen hier, anders als in Deutschland, staubtrocken verkauft werden. Deshalb brauchten wir eine volle Stunde, um diese einigermaßen genießbar zu kochen. Letztendlich hätte das Essen zwar besser sein können, aber für die kenianischen Verhältnisse und unser geringes Kochtalent waren wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden 🙂
Nach dem Essen wurden wir von der gesamten Familie nach hause begleitet, da es bereits 10 Uhr und dunkel war.
Usiku mwema, Gute Nacht,
Katharina und Maike

Über die Autorin/den Autor:  To change this standard text, you have to enter some information about your self in the Dashboard -> Users -> Your Profile box. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: