Hallo zusammen,

alte Liebe rostet nicht, oder einmal Schalker,  immer Schalker.   Gerald Asamoah wird demnächst in der Regionalliga seine Erfahrungen weitergeben und im Marketing mitwirken.    Der Publikumsliebling ist zurück auf dem Berger Feld.    Wenn mich nicht alles täuscht, war das so auch irgendwie schon länger besprochen, noch bevor er in St. Pauli und Fürth noch einmal Bundesligaluft schnupperte.      Bei der U23 soll er mithelfen den Aufstieg in die 3. Liga zu schaffen.   Hohe Ziele beim S04 im unteren Bereich, aber wohl notwendig, wenn der Unterbau für die nächsten Jahre auf einem soliden Fundament stehen soll.     So langsam scheint auch der Kader für die neue Saison zu stehen, nachdem der Transfer mit Sascha Riether nicht geklappt hat.     In einer Art bin ich auch ganz froh, denn für Schalker Verhältnisse wäre dir Zusatzausgabe für einen 30jährigen wieder ein kleiner Kraftakt ohne Wiederverkaufswert.           Es ist ja schon entspannnend zu lesen, das Jermaine Jones um seinen Platz im Mittelfeld kämpfen wird, und nicht so einfach an Neuzugang Leon Goretzka abgeben will.    Das ist ja auch legitim, und spornt an.                               Wenn ich da an die „Bayerischen Verhältnisse“ denke, verkommt mein Gesicht zu einer breit grinsenden Fratze ;-).     Die haben ja mehr Mittelfeldspieler im Aufgebot als ganz Andorra Fußballer.    Das wird lustig.                 Ein paar Fans anderer Vereine haben mir schon gesagt, das ist „Eure“ Chance jetzt.     Ehe die Bayern kapiert haben, was der Gardiola will, ist die halbe Serie schon um.   Die habt ihr doch am 6. Spieltag, und die anderen schlagt ihr doch auch immer.   Fehlt nur noch ein guter Start.                 Naja, wenn das so einfach wäre.   Schön fände ich es ja dann.

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: