Hallo zusammen,

der S04 schon bald auf Augenhöhe mit dem Nachbarn von der B1, und Qualispiele der Nationalelf bei RTL.    Horst Heldt ist von „seiner“ Truppe überzeugt, muß er ja auch.   Könnte eine lustige Saison werden, könnte.       Lachnummern mit Kopfschütteleffekt versprechen die Live-Übertragungen der Länderspiele bei RTL.           Ok, man soll ja keinen vorverurteilen, aber auf die Kommentatorentruppe bin ich mal gespannt.       Obwohl da ja eigentlich genug Potenzial vorhanden ist.    Der Kölner Sender macht doch reichlich Castings für seine Oscarverdächtigen Brüll- und Keifserien die am Nachmittag laufen.                    Da würde dann bei einem Spiel nicht lange rumpalavert wenn es nicht richtig läuft, da gibt es sofort was auf die Glocke, Alter ey!               Geld verdienen ist ja schön und gut, aber wenn dabei ein Länderspiel zu Werbeorgie verkommt, dann prost Mahlzeit.  Da kann ich gut drauf verzichten.  Die spinnen die Franzosen, oder woher kommt der kleine Oberspinner der UEFA?                Es ist schon nervig genug, wenn RTL einen Boxkampf überträgt, und in den Ringpausen, anstatt die Ecken mit Coach zu zeigen, irgendein Werbemist läuft.                     Nicht anders wird es beim Fußball sein.     Kein Platz für Halbzeitanalysen.   Bestenfalls am Bildrand, eingeklinkt in Kleinformat neben dem neuen Weichspüler, der  speziell für Sportbekleidung entwickelt wurde, und den der Zeugwart des DFB erfolgreich gestestet hat.           Schlägt jetzt die Chance für die „Ausgemusterten“ wie Ulli Köhler, blos nicht!, Waldi Hartmann, Werner Hansch,

und wer da noch so alles in Frage käme.     Hatten wir doch schon mal bei „Arena“.  Die Älteren unter uns werden sich erinnern.           Aber mal im Ernst, ein Vergnügen wird das nicht.  Schon garnicht, wenn es gegen Andorra nach 20 Minuten immer noch 0-0 steht.             Dann lieber den Schalker Manager, der sich jetzt schon ärgert, die festgeschriebene Ablöse für Julian Draxler nicht noch höher angesetzt zu haben.      Da muß ich ihm Recht gegen, denn er hatte doch für kurze Zeit ein „laufendes“ Beispiel täglich vor der Nase.      Ibrahim Affeley, ja liebe Kinder, der war auch mal auf Schalke, ist doch das beste Beispiel.           Sein Klub, der FC Barcelona hat für ihn eine festgeschriebene Ablöse von 100 Mio€ ausgelobt.     Da hätte es doch bei Horst Heldt klingeln müssen.      Draxler ist noch besser, und, man glaubt es kaum, im Gegensatz zu Affeley spielt Julian auch noch.       Also so 125 Mios plus X wären da schon gerechtfetrigt gewesen.       Ja ja, hinterher ist man, und so weiter und so weiter.        Was für ein Blödsinn, die neue Saison hat noch garnicht angefangen, und Schalkes Hoffnungsträger ist schon verkauft, kommt ja nur noch drauf an wohin.   Schade, aber nicht zu ändern.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: