5 Tage sind noch übrig auf dem Kalendar, bis es für mich nach Frankfurt zum Flughafen geht.

13 Monate Tansania stehen an. Damit meine Freunde, Verwandten und Bekannten nicht plötzlich Angst bekommen, ein Löwe könnte mich gefressen haben, möchte ich diesen Blog hier nutzen, um alle die sich für mein Jahr in Afrika intressieren auf dem Laufenden zu halten.

Ich bin 18 Jahre alt, habe dieses Jahr am UG mein Abitur gemacht und habe mich vor ca. einem 3/4 Jahr dazu entschieden, noch nicht studieren zu gehen, sondern ein Auslandsjahr dazwischen zu schieben. Auf der Suche nach einer Entsendeorganisation bin ich zufälliger-, aber auch glücklicherweise auf den Amani Kinderdorf e.V. gestoßen, der mich nach einem Bewerbungswochenende als Lehrer an der Secondary School in Kilolo eingestellt hat.

Ich werde vormittags an der Schule Mathe und Englisch unterrichten, nachmittags Nachhilfe in dem Kinderdorf geben (in dem ich selbst wohnen werde) und andere Aufgaben wie z.B. die Aktualisierung der Kinderakten übernehmen.

Zwei mehrtätige Seminare und einen Sprachkurs (Kisuaheli) habe ich bereits zusammen mit meinen Mit-Freiwilligen hinter mich gebracht; alle Vorbereitungen für mein Auslandsjahr sind so gut wie getroffen, das einzige, was jetzt noch ansteht, ist das Abschied nehmen. Achja, und natürlich das packen…

6 andere Freiwillige werden am Sonntag zusammen mit mir die Reise nach Tansania beginnen. 2 davon werden als Schreiner(in) in meinem Dorf arbeiten und mit mir zusammen im gleichen Haus wohnen. In der Truppe, die aus ganz Deutschland zusammengewürfelt ist (Bremen, Stuttgart, Mainz, Frankfurt,Erzgebirge, Kleve und Werl ;)) fühle ich mich richtig wohl, wir haben uns auf den Seminaren intensiv kennengelernt und in einem so kurzen Zeitraum kennen mich diese Leute schon mindestens genauso gut wie meine Freunde es tun. Das liegt mit Sicherheit an dem letzten Seminar, was von den Ehemaligen liebevoll als „Psycho-Seminar“ bezeichnet wird. Ich werde es zukünftig definitiv auch so nennen, denn so intensive Gespräche (begleitet von 2 Therapeuten) hab ich erst selten geführt.

Mit einem (noch) guten Gefühl starten meine vorerst letzten Tage in der Heimat. Aber mit dem Wissen, dass ich am 30.8.14 wieder hier an meinem Schreibtisch sitzen werde, um den letzten Blogeintrag zu schreiben, lässt sich das Tschüss-Sagen aushalten!

Ich werde in diesen Blog nicht regelmäßig führen und sozusagen jede Woche etwas schreiben, sondern immer dann, wenn ich das Gefühl habe, es ist etwas passiert was ihr wissen müsst, werd ich mir die Zeit nehmen und ein wenig hier schreiben. Allerdings überlege ich, die monatlichen Berichte, die ich dem Vorstand von Amani zuschicken muss, hier zu veröffentlichen. Also mindestens einmal im Monat hört ihr definitiv von mir! 🙂

Also, das wars für’s erste…mein einziger Eintrag vor dem Reiseantritt.

Niki Tansaniani, nitawaandika. Bestimmt hab ich grammatikalisch noch irgendwas falsch gemacht, aber es soll heißen: Ich werde euch schreiben, wenn ich in Tansania bin!

Bis dahin, Benne

 

 


Über die Autorin/den Autor:  To change this standard text, you have to enter some information about your self in the Dashboard -> Users -> Your Profile box. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: