Hallo zusammen,

so langsam werden die Reihen gelichtet.  Jurado, einst für, ich will die Summe garnicht mehr wissen, aus Madrid geholt, bleibt jetzt endgültig „Russe“.    Nachdem er in der letzten Saison noch ausgeliehen war, hat Spartak Moskau ihn nun endgültig unter Vertrag genommen.    Wie heißt es doch immer so schön: über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.    Heißt ja wohl nichts anderes, als das wenn da die Summen auf den Tisch kämen,  eine Seite gelyncht würde.     Ich werfe mal in die Runde, das der damalige 14 Mio € !!! Einkauf für 0,8 Mio’s plus First-Class One-Way-Ticket seinen Spind in Gelsenkirchen endgültig räumen durfte.   Frei nach dem Motto, blos weg, wenn auch mit Schaden.           Die vorzeitige Vertragsverlängerung von U21 Nationalspieler Kolasinac bis 2017 ist dagegen genau das richtige Zeichen für die nächsten Schritte in die königsblaue Zukunft.                  Jetzt müsste Horst Held noch über seinen Schatten springen, und seinen bisher größten, für mich noch immer nicht nachvollziehbaren  Fehleinkauf Obas(el)i loswerden.      Von mir aus kann er denn auch verschenken, nur runter von der Gehaltsliste.    Hauptsache der zieht das königsblaue Trikot nicht mehr an.                                     Da wird auch in der Liga schon einiges durcheinandergeschüttelt.    Wenn die neue Saison läuft, und man hört den ein oder anderen Namen, und wundert sich, das er jetzt ein anderes Trikot anhat, dann hat man wieder nur die Hälfte von den Wechselspielchen mitbekommen.                Bei einem Transfer, wenn er denn zustande kommen sollte, bin ich zwiegespalten.         Einerseits bin ich froh, das dieser gegelte Halbspanier endlich aus den Stadien verschwunden ist, andererseits, fehlt mir dann doch einer, der meinen Blutdruck ab und an zum kochen bringt.      Mario Gomez nach Florenz, von mir aus.    Gibt ja noch genug andere über die ich mich in der kommenden Saison wieder so herrlich aufregen kann.      Ich hoffe aber, das die über die ich mich freuen kann, deutlich in der Mehrzahl seien werden.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: