Hallo zusammen,

Julian Draxler hat verlängert beim S04, und das ziemlich lange.   Ich finde das ersteinmal gut, trotzdem werde ich jetzt nicht mit Aufklebern oder Fahnen durch Pelkum fahren.     Was Verträge, besonders langfristige, wert sind, hat jüngst das Beispiel aus der Nachbarschaft an der B1 gezeigt.     Da hatte Götze auch vor nicht allzulanger Zeit seinen Vertrag verlängert, um jetzt seinem Klub richtig Kohle in die Kassen zu spülen.              Aber es gibt ja Vereine, die schreiben Ablösesummen fest, die bei vorzeitigem Wechsel gezahlt werden müssen, vielleicht ist das bei Draxler ja auch so.       Wenn ich so sehe, was für astronomische Summen da teilweise aufgerufen werden, dann bedeutet das für mich jetzt bei Julian Draxler, das in der Laufzeit des neuen Vertrags, auch gleich die festgeschriebene Ablöse veschlüsselt festgelegt ist.  Julian hat bis 2018 unterschrieben, also kann er für 201,8 Mio € vorzeitig gehen.   Ein fairer Preis finde ich, wenn ich bedenke, das ein fast nie spielender Affelay 100 Mio’s kosten soll.    Da wäre Draxler ja nahezu ein Schnäppchen.               Aber lassen wir diese Gedankenspielchen, freuen wir uns, das die Schalker Hoffnung auf noch bessere Zeiten erstmal noch weiter in königsblau zu sehen ist.             Hoffentlich ist sein Kopf jetzt ganz frei, und er kann morgen gegen den VfB Stuttgart mit einer Gala dazu beitragen, das die Champions Leaguequali in der Arena so gut wie fest gemacht wird.

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: