Mein Name ist Andrea McCarthy und ich bin ein Student an der Western Kentucky University (Owensboro). Ich bin derzeit in Deutschland für das Studium im Auslandprogramm, welches von der WKU angeboten wird.

Bevor ich nach Deutschland gekommen bin, habe ich mein Praktikum in einer achten Klasse in Mathe für 16 Wochen gemacht. Ich werde in Deutschland für 4 Wochen Mathematik und Englisch in der 6. bis 11. Jahrgangsstufe zusammen mit einem anderen Lehrer unterrichten.

Ich bin in Deutschland jetzt seit 2 Tagen und meine Gastfamilie ist sehr gastfreundlich. Sie haben mich in ihrem Haus begrüßt und ich fühle mich hier sehr wohl. Die Lehrer am Anne-Frank-Gymnasium sind auch sehr freundlich und ich fühlte mich sehr willkommen. Eines der größten Umstellungen ist die Sprachbarriere. Die Schülerinnen und Schüler sprechen nicht gerne Englisch, weil sie Angst haben, Wörter zu sagen, die nicht richtig sind. Sie sind es noch nicht gewohnt mit mir zu reden, aber dies ist bei Jugendlichen ja auch zu erwarten. Die zweite Umstellung, welche ich als härteste empfinde, ist das Jet-Lag. Mein Schlafrhythmus ist immer noch sehr auf den Kopf gestellt und dies macht es schwer für mich, konzentriert zu bleiben.

Einer meiner Lieblingsdinge, welche ich bisher gemacht habe, ist meinem Host-Bruder und meiner Host-Schwester bei den Hausaufgaben zu helfen und Fragen zu beantworten. Ich habe ihnen geholfen zu sehen, wo sie grammatikalische Fehler machen. Ich konnte ihnen auch auf eine Art zu verstehen geben, wie man sich richtig ausdrückt. Ich habe auch geholfen, Qualitäten in Form von Adjektiven aufzulisten, die für einen Beruf wichtig wären. Ich denke, das ist wichtig, weil sich dieses auf die reale Welt der Schüler bezieht.

Bisher habe ich meine kurze Zeit in Deutschland sehr genossen und freue mich auf die kommenden Wochen.


Über die Autorin/den Autor:  Sieben Studenten der Western Kentucky University in Bowling Green weilen derzeit in Werne. Die angehenden Lehrerinnen und Lehrer absolvieren ein Teacher-Training an Werner Schulen. Lehrerin Heike Armbrust vom Anne-Frank-Gymnasium hat den Besuch organisiert. Die Lehramtsstudenten werden in den nächsten vier Wochen im WA-Blog über ihre Erfahrungen in Werne berichten. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: