Hallo zusammen,

wenn die Länderteams sich in der Quali für Brasilien mehr oder weniger abrackern, dann ist auch noch Zeit über die Zukunft zu diskutieren. Ja nicht über die nächste WM in Russland, nein, über die in ferner Zeit, wenn das Öl noch knapper wird, die Obersten von Uefa und Fifa noch älter und noch weltfremder als sie jetzt schon sind.     Da schleimt sich vor zwei Jahren der kleine Franzose  Plat(t)ini speichelleckend bei dem noch kleineren Schweizer B(P)latter ein, und findet das ganz toll, das bei brütender Hitze 2022 in der Wüste um die WM-Krone gespielt werden sollt.           Jetzt auf einmal ist es dem nachgemachten Napoleon wohl vielleicht doch etwas zu heiß.                Kein Wunder, der hat nämlich jetzt schon die Kappe verbrannt, und von dem anderen aus den Bergen, kann man nicht viel erwarten, der merkt sowieso nichts mehr, und hat etwas verpasst.    Da kann man nur noch mal den Hut vor dem ehermaligen Pabst  ziehen.  Der wusste genau, warum er aufgehört hat.           Jetzt können die alle faseln wie sie wollen, das Kind ist im Brunnen, und es wird im Sommer gespielt.    Wer will denn die Ligapläne in der Welt umstellen, und was da noch alles zugehört.          An Publicviewing mit Glühwein bei minus 5 Grad und Schneefall garnicht zu denken.             Ist ein blödes Thema, ich weiß, aber ich muss immer wieder den Kopf schütteln, über soviel Hohlbirnigkeit in den obersten Etagen der Fußballverbände.           Ich glaube mit den Schmiergeldern die da geflossen sind, wäre der S04 auf einen Schlag saniert ;-).

 

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: