Hallo zusammen,

wir Fans diskutieren, wie heute morgen, noch immer über das völlig unnötige Aus des S04 in der Champions League.   Natürlich werden die Spieler aucht nicht so ganz einfach zur Tagesordnung übergehen.   Sollten sie aber, denn Samstag ist das nächste Spiel im „Kampf um Europa“;-) am Start.    Bis dahin muss der Kopf soweit es geht frei sein von den Geschehnissen des vergangenen Dienstag.                Viel schwerer wird es da für die Verantwortlichen ausserhalb des Platzes sein.    Auch wenn erzählt wird, das man Einnahmen aus einem Viertelfinale der CL nicht im Etat eingeplant hätte, so kann mir keiner erzählen, das bei der finanziellen Situation des S04 die 10 Millionen, die durch die Pleite flöten gegangen sind, keinen weiter „jucken“.       Das ist schon ein Brett.      Der Ausblick auf die kommende Saison wäre ein ganz klein wenig rosiger gewesen.    Und wenn man bedenkt, wer da weitergekommen ist, und ein bisschen Losglück gehabt hätte,   ich höre jetzt lieber auf, aber „wenn die Rosen erblüh’n in Malaga“, hätte vieleicht ein neuer Lieblingssong der Königsblauen werden können.                 Über das ganze hätte, wenn und aber nachzudenken ist überflüssig.    45 Minuten war man nur phasenweise auf dem Platz, und das darf man sich selbst gegen eine von Konditionswundern und Abzockern gespickte Mannschaft nicht erlauben.   Das Sauerstoffzelt war ja schon aufgebaut, aber da führten die vom Bosporus noch mit 2-1, und das gibt ja dann bekanntlich immer noch die eine oder andere dritte oder vierte Luft.            So schade es auch ist, aber die Akte Cl muss für den S04 vorläufig geschlossen werden, und wenn ich da so an den gestrigen Abend denke, für so manch einen anderen auch bald.

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.

P.S.: Auf der gestrigen Rückfahrt vom Schiesstrainig dudelte leise das Radio. Die Stimme aus den Boxen erzählte was von einem neuen Pabst.   Es wäre überraschend jemand aus Argentinien.     Da schoss mir spontan durch den Kopf: jetzt übertreibt Diego Maradonna aber doch ein bisschen viel.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: