Hallo zusammen,

Talfahrt auf Schalke, und das Ende ist angesichts der bevorstehenden Aufgaben noch lange nicht in Sicht.    Die blutleere Vorstellung in München muss ganz schnell aus den Köpfen der Akteure.     Aber wie, und wer soll es machen?   Einzelgespräche, die der Trainer mit den Spielern in der Regel dann führt, machen aus meiner Sicht keinen Sinn, denn Jens Keller bräuchte selbst ein paar Gespräche um den Kopf frei zu bekommen.        Auch den „Einwurf“,  der in der heutigen Ausgabe unserer Zeitung stand ist treffend.   Sinngemäß war da zu lesen, das Manager Horst Heldt auch mal einen Fehler(Verpflichtung Kellers mit Jobgarantie bis zum Saisonende) zugeben sollte, und nicht stur aussitzen sollte.         Gut, spontan ist wohl auch kein geeigneter Kandidat auf dem Markt, aber so kann es auch nicht weitergehen.        Alles was jetzt noch weiterhin passiert, macht den Manager immer angreifbarer.           Vom retten einer Saison, kann doch ernsthaft keiner mehr sprechen.     Mit einem blauen, nicht königsblauen Auge, käme der S04 noch mit der Quali für die Europa League davon.    Aber auch nur, wenn der Einzug in die Gruppenphase geschafft wird.         Der Zug dahin ist ja noch nicht abgefahren.     Ein Sieg, räusper, hust, am Samstag beim Tabellenfünften Mainz, und die landen ganz schnell wieder hinter dem S04.       Fraglich ist nur, wollen das die hochdotierten „Stars“ überhaupt?    EL, ist das nicht unter ihrer Würde?    Wenn sie weiterhin mit dem S04 CL spielen wollen, ist das doch ganz einfach:   Sie brauchen das Ding ja nur zu gewinnen.   Als Titelverteidiger sind sie im nächsten Jahr doch wieder dabei.  Tätää, tätää, tätää, Tsching, Bumm!!!              Irgendwann ist diese Saison mit der „13“ ja zu Ende.     Was kommt dann, oder besser gefragt: wer kommt dann als Cheftrainer?     Mit einem potentiellen Kandidat muss so langsam ja mal gesprochen werden.     Ist wohl auch wieder stark davon abhhängig an welchem internationalen Wettbewerb der S04 teilnimmt, oder überhaupt.          Spontan hätte ich zwei, denen es wohl egal ist was oder wo Königsblau mitmischt, Hauptsache sie sind wieder dabei:  Peter Neururer und Christoph Daum.        Nicht hauen, denkt dran, heute ist Rosenmontag, oder wissen Sie jemanden?    Trauen Sie sich ruhig.

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: