Es ist Winter, die Skipisten rufen! Das darf natürlich auch hier in
Amerika nicht ausbleiben. Schon zwei mal hieß es ab auf die Skier,
jeweils für ein Wochenende. Es hat richtig viel Spaß gemacht, obwohl
man die ‚amerikanischen Berglein‘ natürlich nicht mit den Alpen in
Österreich vergleichen kann, wo ich in den letzten Jahren mit meiner
Familie immer hingefahren bin. Hier ist alles ein wenig flacher und die
Pisten sind nicht ganz so lang, aber dafür kann man hier dann richtig
Gas geben. Da darf ich mich dann sogar schon mal wie ein erfahrener
Ski-Fahrer fühlen – in den Alpen wurde doch eher mit dem Idiotenhügel
abgestempelt.. Beim Ski fahren vergesse ich alles andere und genieße
die wundervollen Aussichten, während mich die Sonne anlacht…und ich
zurück lache. Am Wochenende geht es dann zu dem Berglein ‚Snow‘ ,
worauf ich mich schon freue. Mein Bruder wird so langsam schon neidisch
auf mich, dass ich jetzt schon das dritte Wochenende Ski fahre und es
bei ihm dieses Jahr leider ausgefallen ist…

Ansonsten ist bei mir nun, nach mittlerweile aufregenden fünf Monaten
in Amerika, der Alltag eingekehrt. Mein Englisch ist fließend, die
Umgebung ist bekannt und auch der Busfahrer spricht mich mit Vornamen
an. Ich bin zwar immer noch die Deutsche, aber irgendwie gehöre ich nun
einfach dazu, so wie jeder andere Amerikaner auch… Was einerseits
auch eine Verschnaufpause bietet, nach so vielen Abenteuern, die ich
hier schon erleben durfte und bewältigen musste. Die Hälfte ist rum,
was mir nicht nur ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Es ging so schnell,
dass ich gar nicht dran denken mag, mich im Sommer hier verabschieden
zu müssen. Natürlich freue ich mich auf meine Familie und meine
Freunde, aber die wiederzusehen heißt auch, eine andere Familie und
andere Freunde zu verlassen…


Über die Autorin/den Autor:  Ein Jahr besucht Hannah Keyen aus dem Werler Stadtteil Büderich im US-Bundesstaat Connecticut die Highschool, lebt eine Autostunde von New York entfernt bei Gasteltern. Von ihren Erlebnissen in Amerika berichtet die 15-jährige Schülerin im Anzeiger-Blog. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: