Hallo zusammen,

die Reibeplätzchen,  frisch gekochten Suppen und andere leckere Spezialitäten, die heute auf dem Pelkumer Weihnachtsmarkt angeboten werden, schmecken garantiert besser, als das gestrige Spiel in der Arena.     Ohne Stimmung, aber mit Elan begann de S04, aber als nach zwölf Minuten die Protestaktion der Fans beendet war, da wollten, oder konnten die Königsblauen nicht mehr.    Zwar endete die Partie 1-1, hätte man aber auch gut als klassische Nullnummer verkaufen können.    Aber als eine der schlechteren Art.           Wieder führte ein individueller Fehler zum Gladbacher Führungstor.   Das war gleichzeitig auch der einzige Schuß der Gäste auf das Schalker Tor, und rutschte dabei unter Hildebrand durch.   Sah ein wenig unglücklich der Ex-Nationalkeeper, aber da eine Mitschuld festzumachen, wäre glaube ich nicht richtig.            Da wurde der Unterschied zu der vergangenen Saison wieder einmal mehr als deutlich gemacht.     In der vergangenen Spielzeit war die Schalker Devensive ja auch nicht die sattelfesteste, aber da machten ein oder zwei Gegentreffer nichts aus, weil vorne dem entsprechend genug Tore erzielt wurden, um das Spiel noch umzudrehen.              Zum gleichen Zeitpunkt der Saison ’11/’12 stand der S04 zwar auch auf  Platz 4, hatte mit 28 Zählern aber drei mehr auf dem Konto, mit 21 Gegentoren zwei als aktuell, dafür aber mit 31 auch sechs „Buden“ mehr auf dem Tacho.           Was drei Punkte ausmachen würden, kann ja wohl jeder irgendwo nachlesen.                      Überhaupt war die Stimmung irgendwie seltsam in der Arena.    Man hatte den Eindruck, das die Gladbacher Fans wohl eher in Adventsstimmung waren als ihre Schalker „Kollegen“, denn sie machten deutlich mehr „Rabbatz“ als die Königsblauen.                  Ein kleines „Highlight“,  Zeichen, wie auch immer, war der Augenblick, als die beiden Vertragsunschlüssigen Huntelaar und Holtby ausgewechselt wurden, und mit Pfiffen zur Bank geleitet wurden.               Über die Pfiffe kann man jetzt denken wie man will, aber hoffentlich haben die beiden mal gemerkt, vor allem Huntelaar, das so ein ‚rumgehampel in Sachen Verträge ohne Leistung bei den Schalker Fans nicht besonders gut ankommt.        Kein Pfiff auf den Platz, dann Pfiffe.    Nicht nur zwölf Minuten.

 

Tschüß, bis die Tage, und einen schönen ersten Advent

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: