Hallo zusammen,

das ist weder eine Bezeichnung für ein Luftgewehr, noch das Eckenverhältnis bei erfolglosen Auftritten des FC Schalke 04.              Es ist unser neuer Monitor.  Der war nötig, weil der alte nach sieben Jahren seinen Geist aufgegeben , und uns kurzfristig von der „weiten Welt“ abgeschnitten hatte.      Jetzt ist alles wieder gut, und die Tasten können gequält werden.               Quälen ist auch das passende Stichwort, zu dem was der S04 zuletzt in der Liga veranstaltet hat.    Fürchterlich der Auftritt in Stuttgart.    Eigentlich ohne Worte.    So anfängerhaft wie sich die Schalker Abwehr in dieser Saison verhält spottet jeder Beschreibung.                  Passend dazu der Ausgleichstreffer durch Marica, einem Spieler, der eigentlich 8. Wahl ist, noch vor Obas(el)i.                       Ich mag mir garnicht vorstellen, was auf dem Berger Feld los wäre, wenn es mit der Champions League auch noch in die Hose gegangen wäre.               Ein Sieg in der Liga am Samstag gegen Freiburg, und ein Weiterkommen am darauffolgenden Dienstag im Pokal gegen Mainz wäre ein halbwegs versöhnlicher Abschluss der Hinrunde, und ließe alle Optionen, außer dem Meistertitel, im neuen Jahr noch offen, würde alles aber nur übertünchen.            Zu viele, nervige Baustellen gibt es beim S04.    Man hat das Gefühl, es wie auf einer Baustelle im Winter zur Schlechtwetterzeit.    Vieles bleibt liegen, und kann nicht zum Abschluss gebracht werden.        Aber lassen wir das, es nervt.                    Genau wie die Verletzung von Papadopoulos.  Hoffentlich kommt da nicht noch was schlimmes hinterher.    Die Meldungen sind schon besorgniserregend, wenn es um die Länge des Ausfalls geht.            Die Anstehende Winterpause ist ja nicht allzulang, die Feiertage liegen dazwischen, da frage ich mich, wie soll da etwas erledigt werden, was sich jetzt schon teilweise Monate hinzieht.     Oder sind hinter verschlossenen Türen die Würfel schon längst gefallen, und man wartet beiderseits nur noch den richtigen Zeitpunkt ab, um die Katze aus dem Sack zu lassen?     Tja, nichts genaues weiß man nicht.

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: