Sonderprobe Madrigalchor WerlRaureif lag noch auf den Autoscheiben, als es am Samstag in der Früh gen Werl ging. Der Chorleiter Jörg Segtrop hatte zur Sonderprobe geladen und zahlreiche Sängerinnen und Sänger waren der Einladung gefolgt. Haben wir doch alle das Ziel, dass am 1. Advent unsere Zuhörerinnen und Zuhörer nach dem Konzert die Wallfahrtsbasilika zufrieden verlassen.
Dafür gibt es noch ein wenig zu tun. Grundsätzlich klingt es bisher toll.
Dennoch fehlt an der ein oder anderen Stelle noch der Feinschliff. Hier ein wenig schneller, lauter oder leiser und dort noch ein wenig deutlicher und betonter. Mit viel Geduld und Geschick des Chorleiters bleibt die Motivation und Konzentration hoch. Nach gut zwei Stunden gingen wir fröhlich und geschafft auseinander. Jeder mit der Gewissheit einiges verbessert zu haben.

Bereits am Montag treffen wir uns dann zur regulären Probe wieder.  Die Vorfreude auf das Konzert ist bei allen groß.
Nebenher läuft der Vorverkauf auf Hochtouren.  Bei den bekannten Vorverkaufsstellen und bei den Chormitgliedern können noch Karten erworben werden.

 Sichern Sie sich noch schnell Karten!

 


Über die Autorin/den Autor:  Marcus Emte ist Sänger beim Madrigalchor Werl und dort Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Der Madrigalchor Werl besteht seit nunmehr fast 45 Jahren und hat 60 Sängerinnen und Sänger. Das Repertoire umfasst neben Werken großer Meister auch die neuer Komponisten. Die Stilsicherheit erhält der Chor durch ihren Leiter Jörg Segtrop. In der Region ist der Chor längst durch seine Konzerte und Auftritte u.a. in der Wallfahrtsbasilika Werl etabliert und ist somit eine feste Größe in der Kulturlandschaft am Hellweg. Der Chor ist Mitglied im Verband Deutscher Konzertchöre. Marcus Emte leitet in der ev. Kirchengemeinde Hemmerde-Lünern den Chor conTakte. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: