Hallo zusammen,

…75 Minuten schleppt sich das 141. Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 nun schon über den Rasen im Signal-Iduna-Park.  Es ist bislang eines der langweiligeren Aufeinandertreffen der Revierrivalen.    Das Geschehen spielt sich fast ausschließlich im Mittelfeld ab.   Die Angreifer auf der Dortmunder Seite in Person von Reus und Kuba, sind in dieser Partie genauso abgemeldet wie Huntelaar und Farfan auf Schalker Seite, und so ist nicht verwunderlich, das es seit mittlerweile 78 gespielten Minuten noch torlos 0-0 steht.                      Jetzt versuchen es die Hausherren mal über die rechte Seite.  Großkreutz im Zweikampf mit Fuchs, geht außen vorbei, seine Flanke findet Kehl, der schraubt sich hoch….., und Tooor!!!                   Aber nein!  Zu früh der Jubel der 72.000 Anhänger der Borussia, und aufatmen der gut 8.500 mitgereisten Fans des S04!     Da steht der Assistent an der Linie und hat seine Fahne gehoben, und Schiedsrichter Dr. Felix Brych aus München, der mit diesem äusserst fairen Derby bislang keine Probleme hatte, entscheidet auf Abseits, und so bleibt es weiterhin beim 0-0.                    Jetzt mal die Schalker über links mit Julian Draxler, der nach seinem Armbruch in der Champions Leaguepartie gegen Montpellier mit einer Manschette spielt.      Fuchs ist nachgerückt.   Draxler kurz auf den österreichischen Nationalspieler, bekannt für seine gefährlichen Flanken.     Gernau so eine segelt jetzt in den Dortmunder Strafraum.    Hummels klärt mit dem Kopf.     Aber genau vor die Füße von Holtby.   Der nimmt den Ball volley, und…., an die Latte!!!     Da hätte der bis dahin fast beschäftigungslose Weidenfeller im Dortmunder Kasten keine Abwehrmöglichkeit gehabt.                    Nimmt das Derby in den Schlussminuten doch noch Fahrt auf?          Die Fans würden es sich wünschen, und werden urplötzlich auch wieder wach.                 …wir sind bereits in der Nachspielzeit.   Zwei Minuten werden noch drangehängt, und die Phase zwischen der 78. und 82. Minute war wohl doch nur ein kurzes Aufflackern, denn nach Holtbys Lattenkracher verfiel die Partie wieder in seinen alten Trott.   Beide Teams, so hatte es den Anschein, hätten gerne den „lucky Punch“ mitgenommen.   Der amtierende Meister mit dem zurecht nicht gegebenen Abseitstor, und die Schalker mit dem Schuß ans Gebälk.                    Jetzt  aber riskiert hier keiner mehr was.    Ein wenig unruhig ist es auf Seiten der Dortmunder Fans, die natürlich nicht zufrieden wären mit nur einem Punkt gegen den Erzrivalen.                  Dreißig Sekunden bleiben beiden Mannschaften noch,  das Derby für sich zu entscheiden, aber sowie die sich die Teams auf dem Rasen in den letzten Minuten präsentieren, wird hier nicht mehr allzuviel passieren.         Der Ball in den Schalker Reihen wird nur noch quer gespielt.    Jetzt auch noch Jones aus 30 Metern zuück zu Unnerstall.             Und dann ist Schluß!!!     Dr. Felix Brych pfeift das 141. Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 ab.    Keine Tore.  0-0.    Leistungsgerecht, denn es dieses Derby ist in der Kategorie der etwas schwächeren zu verbuchen.    Das Remis nutzt eher den Schalker etwas, die damit weiterhin zwei Zähler vor den Dortmundern bleiben, die sich mehr und mehr von einem Titelhattrick entfernen.              Das war sie, die….

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: