Hallo zusammen,

was war denn das gestern Abend in Berlin?   60/30-Fußball wurde da geboten.     Sechzig Minuten Traumfußball, die die gesamte Fußballwelt erstaunen ließ, und die WM-Quali nahezu perfekt machte, und dann eine halbe Stunde, die in die (Fußball)Geschichtsbücher einging.     Kaum zu glauben was da über die Mattscheibe flimmerte.   4-0 geführt, und nach insgesamt 94 Minuten steht es 4-4.    Wie blöd muss man eigentlich sein, so eine Führung noch herzugeben?    Warum bin ich gegen den vermeintlich stärksten Gruppengegner, der  eine Stunde lang vorgeführt wurde, nicht so geil darauf, denen als Schock für die Ewigkeit das 5,6,7-0 und mehr, einzuschenken?        War doch alles möglich, ohne große Anstrengung!   Das Training ab heute in den Vereinen wird garantiert härter.     Schweden fand doch garnicht statt!             Auch wenn Mehmet Scholl abwiegelte, da war jeder der Akteure schon wieder mit seinen Gedanken in der Bundesliga, und wenn du dann zwei solche Gurken hintereinander reinkriegst, dann legst du den Schalter nicht mehr um, und im ungünstigsten Fall stehst du am Ende noch mit ganz leeren Händen da.    Wäre wohl auch passiert, wenn die Schweden aus kurzer Distanz schon früher das 3-4 erzielt hätten.         Wenn ich jetzt noch anfange mich über die Torwartleistung von Manuel Neuer auszulassen, sitze ich heute Mittag noch am PC, und würde jede Menge Unverständnis und Kopfschütteln kassieren.          Es ist einfach nun mal so, das wenn einer den Anspruch hat, und das werde ich auch noch tausendmal schreiben, Weltklasse zu sein, oder dazu „befördert“ wird, der hat vedammt nochmal eben mal einen sogenannten „Unhaltbaren“ wegzufischen.       Ich meine jetzt nicht das 2-4, darüber braucht man kein Wort zu verlieren.   Auch da hatte Scholl ja tolle Ansichten.   Auf die Beine schießen, usw. ist für den Torwart ja auch schwieriger.  Toll Scholl!        Den befördert Neuer sich ja fast selbst in den Kasten.          Der Ausgleich?     Gut, aus ca. 12 Metern abgezogen.    Aber wenn der Ball dann flach auch die Bude kommt,  dann muß nich nicht erst mit dem Arsch unter die Latte springen, um dann abzutauchen.    In der Zeit ist das Flutlicht schon lange aus, und der Platzwart hat schon die Netze abgehangen, ehe du unten bist.  Ganz nebenbei war die Kugel dann auch schon drin.              Natürlich gingen da einige Stellungsfehler seiner Vorderleute voraus, und Ibrahimovic foulte Mertesacker, aber dafür war beim 3-0 vorher Kloses Hand im Spiel.        Die Leistung Neuers gestern war aus meiner Sicht, eine seiner schlechtesten im DFB-Trikot.     Zum Kopfballtor zum 1-4 lasse ich mich jetzt nicht mehr aus.          Nach einer Stunde WM-Favorit, am Ende des Spiels ist die WM-Quali weiter weg als es bis dahin schien.         Jetzt schließen wir das Kapitel Nationalelf, und wünschen der Truppe ein frohes Fest, einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2013, sowie einen herrlichen, neue, frische Kräfte bringenden Frühlingsanfang.                     Ab sofort wird sich um wichtigere Dinge gekümmert:   DAS   DERBY!!!.

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: