Heute gab es Bratkartoffeln, Rührei und Kohlrabi. Sehr lecker das Ganze aber ihr wisst ja, dass man mich manchmal zu meinem Essensglück zwingen muss. Rührei liebe ich zwar, aber ich ärgere meine beiden Großen lieber etwas und sage das ich nichts mehr will. Dann ziehen Mama und Papa wieder alle Register und versuchen es mit „Buch lesen“, singen, oder sonstige Ablenkungsmanövern. Heute haben sie gesagt, dass wir rüber zu Oma gehen, wenn ich noch etwas esse.
„Noch fünf Gabeln“ hat Mama gesagt und mir ihre Hand mit allen ausgestreckten Fingern gezeigt.
Ich hingegen war der Meinung, dass zwei reichen und habe nur meinen Daumen und den Zeigefinger hochgehalten.
Papa meint es wäre unverschämt in meinem Alter schon zu feilschen.

Abends war mal wieder baden angesagt. Das Wasser lief in die Wanne und meine Gummitierchen drehten schon lustig ihre Kreise.
Ich stand nur noch in meinem Body da.

„Papa“ habe ich gerufen, auf meine Brust gezeigt und „Metter-Metterling“ gesagt.
„Richtig“ hat Papa gesagt „da ist ein Schmetterling auf deinem Body und was ist da unten drunter?“ wollte er wissen und hat auf meinen Bauch gezeigt, den ich in diesem Moment richtig schön heraus gestreckt habe.
Auf diese Frage hatte ich nur die einzig logische Antwort parat: „Rührei!!!!!“

Opa Ludger kümmert sich natürlich auch um mein Wohlergehen und damit ich nicht friere hat er mir auf diesem Foto eine Wickelunterlage als Kopftuch umgebunden. Ich war stolz und habe es allen gezeigt. Ich kann echt alles tragen!!!!

Man sieht sich, Eure Ronja!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Über die Autorin/den Autor:  To change this standard text, you have to enter some information about your self in the Dashboard -> Users -> Your Profile box. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: