Hallo zusammen,

Landeshauptstadt, Karnevalsdauerrivale der „befreundeten“ Nachbarn aus Köln.  Helau statt Alaaf, und neuerdings auch Erstligist bei den Fußballern.   Und zu allem Überfluss aus Sicht des Nachbarn, damit eine Klasse höher als die Domstädter.   In der Tabelle auch höher angesiedelt als der amtierende Meister.  Dazu noch ungeschlagen, und das sage und schreibe noch ohne Gegentreffer.      Ja soll der S04 denn da am Freitag überhaupt hinfahren?           Das sind ja Superlative, die suchen aktuell ihres Gleichen.            Aber mal Spaß beiseite, es ist ja schon überraschend, wie sich die die Aufsteiger präsentieren.    Unschlagbar ist die Truppe von Norbert Meier aber nicht, auch wenn es momentan den Anschein hat.                 Ich schrieb ja vor ein paar Tagen, das in den kommenden drei Partien nach der Bayernpleite neun Punkte her müssen.    Drei wurden am vergangenen Dienstag eingefahren.             Jetzt gilt es am Freitag gleich drei Serien auf einmal zu knacken:  1. Die ersten Gegentore der Fortuna einschenken,     2. ihr die erste Saison- und damit gleichzeitig   3.  die erste Heimniederlage beibringen.         Drei verschiedene Dinge auf einmal?   Nein, einmal S04, und du hast alles.     Wieder ein bisschen „dicke Hose“ wa?   Nee, die Jungs sind immer noch in der Pflicht.      Mit einem 3-0 Sieg zuletzt ist die Leistung gegen die Bayern und die Mainzer noch lange nicht abgetan.

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: