so, endlich mal wieder den bewegungsapparat angeworfen. nur sport gucken ist auf dauer nix, selbst machen ist angesagt. schön joggen gewesen auf londons laufstrecke nummer eins. unter anleitung eines waschechten london citizen den hyde park duchrannt. geil. ne dreiviertelstunde, acht kilometer abgerissen. und dabei noch was für die bildung getan: bei kate und william zu hause am kensington palace vorbei, royal albert hall links lassen und an spaker’s corner kurz enttäuscht gewesen, dass keiner irgendwelchen käse erzählt. insgesamt ne kugelrunde sache. und ich will mal so sagen: der hyde park muss sich als joggingstrecke vor dem werner stadtwald nicht verstecken. so jetzt schnell den schweiß abbrausen und dann ab zurück in die zuschauerrolle und bogenschießen gucken.


Über die Autorin/den Autor:  Die Olympischen Spiele in London sind das größte Sportereignis der Welt - das lässt sich auch WA-Mitarbeiter Thomas Münzer (32) nicht entgehen. Zusammen mit seinem Kumpel Stefan Heye (31) aus Werne macht sich Münzer, am Sonntag auf den Weg nach London, um dort zumindest eine Woche lang Sport, Spaß und viele interessante Menschen zu erleben. Von britischen Hauptstadt aus werden die beiden auf unserer Internetseite www.wa.de über Spannendes, Interessantes, Skurriles und Unterhaltsames rund um die Spiele der Superlative in London bloggen. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: