Hallo zusammen,

vorweg, ich habe den Test gestern am Wörthersee nicht gesehen, habe da wohl auch nichts verpasst.    Huub Stevens probiert weiter aus, was er auch zwingend muß, denn die Position hinter den Spitzen ist vakant, und noch ist keine Lösung in Sicht.     In unserer „Expertenrunde“ macht man sich ja auch so seine Gedanken, und hatten  ja auch die Variante mit Lewis Holtby ins Kalkül gezogen. Mittlerweile sind wir aber fast einer Meinung, das er wohl doch besser den devensiveren Part spielen sollte.   Ein Kandidat wäre ja immer wieder Jurado, der, wie schon mal geschrieben, auf der linken Seite völlig deplaziert wirkt.    Jetzt wo Raul nicht mehr da ist, hätte er ja die Möglichkeiten, diese Position einzunehmen, aber irgendwie scheint es mit dem Spanier nicht zu passen.      Zumindest auf Schalke nicht.     Wie man beobachten kann,  plant man mit ihm ja auch nicht so richtig wirklich mit ihm, und das schon über einen längeren Zeitraum.          Da die richtige Lösung zu finden, ist enorm wichtig, denn ohne gescheite Anspiele und Flanken, wird ein Klaas-Jan Huntelaar nicht stattfinden, zumindest nicht so wie in der vergangenen Saison.    Noch wichtiger ist die Frage nach der Nummer Eins im Schalker Tor.   Wie zu lesen war, hätte Timo Hildebrand einen leichten Vorsprung gegenüber seinen Mitstreitern Unnerstall und Fährmann.         Sehen wir es mal durch unsere Laienbrille: da sind zwei junge, durchaus talentierte Keeper, die auch gerne Stammkeeper werden wollen.   Das Verletzungspech hat sie etwas zurückgeworfen, und jetzt startet bald eine neue Saison, in der der S04 wieder in der Champions League mitspielt.     Hildebrand hat sieben Länderspiele absolviert, gehörte zum Kader der Heim-WM 2006, und mit VfB Stuttgart international gespielt.   Vielleicht ist das dieser kleine Vorsprung den Timo Hildebrandt in den Augen der Verantwortlichen hat, nach dem Motto Erfahrung gleich Sicherheit.     Muß ja nicht immer unbedingt stimmen, aber irgendwie wird Huub Stevens seine Entscheidung begründen müssen, wenn es soweit ist.     Und wenn alle drei fit sind, hat der S04 ein Luxusproblem, denn einer muß auf die Tribüne.       Ist ja fast so spannend wie bei Olympia.

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.

 


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: